WM 2018: Peru gegen Dänemark Prognose, Wett Tipp und Informationen

In unserer Prognose Peru gegen Dänemark stellen wir das zweite Spiel in der Gruppe C bei der WM 2018 vor und versorgen Euch mit neuesten Informationen und einem kurzen Wett Tipp. Das Match wird am 16.06.2018 in Saransk stattfinden. Es werden sich Peru und Dänemark gegenüberstehen, zwei eher als Außenseiter anzusehende Mannschaften. Gespielt wird um 18:00 Uhr deutscher Zeit in der Mordowia Arena, der zukünftigen Heimat des Fußballvereins Mordowia Saransk. Die beiden Mannschaften haben keine gemeinsame Vergangenheit und standen sich bislang noch nie in einem Fußballspiel gegenüber, auch die beiden Trainer, Ricardo Gareca auf Seiten der Peruaner, und Age Hareide auf Seiten der Dänen sind sich bisher nicht im sportlichen Sinne begegnet. Die anderen beiden Mannschaften in der Gruppe sind Australien und Frankreich. Da die Franzosen schon für das Achtelfinale so gut wie gesetzt sind, geht es für die anderen drei Teams um den zweiten Tabellenplatz in dieser Gruppe, wobei hier die Dänen auf dem Papier die Nase vorn haben dürften. Sowohl Peru als auch Dänemark konnten sich nicht direkt für die WM 2018 qualifizieren, sondern mussten den Umweg über die Playoffs gehen. Weitere Informationen, sowie Prognosen und Wett Tipp zu Peru gegen Dänemark bei der WM 2018 folgen nun.

Einen sehr guten Wettbonus und die besten Wettquoten für WM 2018 Peru gegen Dänemark gibt es hier

Peru – Dänemark Prognose und Wett Tipp WM 2018 plus alle wichtigen Informationen

  • Spiel: Peru gegen Dänemark
  • Gruppe: C
  • Spieltag: 1
  • Datum: 16.06.2018
  • Uhrzeit: 18:00 Uhr deutscher Zeit (19:00 Uhr russischer Zeit)
  • Spielort: Mordowia Arena in Saransk</li>

Dieses Spiel, das zweite der Gruppe C, könnte in Bezug auf den zweiten Tabellenplatz der Gruppe schon die Vorentscheidung bringen. Wer gewinnt, hat am Ende die besten Chancen, das Achtelfinale zu erreichen, denn theoretisch muss danach nur noch ein Sieg gegen Australien her. Das Spiel wird am 16.06.2018 um 18 Uhr deutscher Zeit angepfiffen. Die Mordawia Arena in Saransk in der Republik Mordwinien fasst insgesamt 44.442 Sitzplätze. Baubeginn dieses ehrgeizigen Projektes war im Jahr 2010 und ursprünglich sollte das Stadion schon 2012 fertig und eröffnet sein. Allerdings musste die Eröffnung um vier Jahre verschoben werden. Insgesamt werden vier Partien der Vorrunde in diesem Stadion ausgetragen. Der Verein, dessen Heimstätte dies nach der WM werden wird, ist der FK Mordowia Saransk, momentan spielt er in der russischen zweiten Liga und trägt seine Heimspiele im Start-Stadion mit rund 12.000 Plätzen aus. Die Arena soll nach der WM zwar auf 30.000 Plätze verkleinert werden, dennoch ist es fraglich, ob der Verein mit diesem Stadion nicht ein wenig überfordert sein wird.

Foto: Peru Nationalmannschaft/Imago/ZUMA Press

Peru: Elfter der Weltrangliste

Ja, richtig gelesen: Die peruanische Nationalmannschaft befindet sich in der Weltrangliste auf dem elften Tabellenplatz. Dabei ist dies erst die vierte Teilnahme an einer Weltmeisterschaft. Das erste Mal war Peru im Jahr 1930 mit dabei, zuletzt im Jahr 1982. Die besten Ergebnisse erzielte Peru bei den Turnieren 1970 und 1978, in denen jeweils das Viertelfinale erreicht werden konnte. Der Trainer der Mannschaft ist der Argentinier Ricardo Gareca, seit 2015 trainiert er die Mannschaft bereits. Zuvor war er für verschiedene Klubs in Südamerika zuständig. Der Mann, dem der Spitzname „El Tigre“ verpasst wurde, hat es zum ersten Mal seit 36 Jahren geschafft, die Blanquirroja wieder zu einer WM-Endrunde zu führen. Der Star der Mannschaft ist der bereits 33-jährige Jefferson Farfan. Er machte sich während der Qualifikation unverzichtbar und trug einige sehr wichtige Tore bei, besonders beim Sieg gegen Paraguay und beim Play-Off Spiel gegen Neuseeland. Dafür kann er sich mit seiner ersten Teilnahme bei einer Weltmeisterschaft belohnen.

Die Qualifikation für die Weltmeisterschaft verlief sehr aufregend für die peruanische Mannschaft. Es begann mit den beiden Niederlagen gegen Kolumbien und Chile, danach konnte gegen Paraguay ein Sieg errungen werden. Doch Brasilien war eine Nummer zu groß, gegen Venezuela reichte es nur zu einem Unentschieden und gegen Uruguay gab es dann die nächste Niederlage. Am Ende der Qualifikation aber konnte sich Peru mit einigen wichtigen Siegen, darunter ein 4:1 in Paraguay, ein 2:1 gegen Uruguay und ein 2:1 in Ecuador, den fünften Tabellenplatz in der Qualifikationsgruppe sichern. Damit konnte die WM mit einem Playoff noch erreicht werden, als Gegner wurde Neuseeland zugeteilt. Das Hinspiel endete mit einem torlosen Remis, doch das Rückspiel vor heimischem Publikum konnte mit 2:0 gewonnen werden. Im Jahr 2018 überzeugte Peru in mehreren Testspielen bei vier Siegen und einem Remis, sowie keiner Niederlage:

  • 24.03.2018: Peru gegen Kroatien 2:0
  • 28.03.2018: Island gegen Peru 1:3
  • 30.05.2018: Peru gegen Schottland 2:0
  • 03.06.2018: Saudi-Arabien gegen Peru 0:3
  • 09.06.2018: Schweden gegen Peru 0:0

Unsere Informationen zu Dänemark: Die Erwartungshaltung ist hoch

Dänemark belegt in der Weltrangliste den zwölften Platz. Bisher reichte es für die Dänen zu vier WM-Teilnahmen, das erste Mal war Dänemark 1986 in Mexiko mit dabei, das letzte Mal 2010. Das beste Ergebnis schaffte die Mannschaft 1998 in Frankreich, als das Viertelfinale erreicht werden konnte. Mehr war bisher aber nicht drin. Als Trainer der Mannschaft wurde nach dem Scheitern der Qualifikation für die Europameisterschaft 2016 Age Hareide engagiert, der den langjährigen Chefcoach Morten Olsen ablöste. Er selbst spielte als Verteidiger und trainierte auch schon die norwegische Nationalmannschaft. Mit seiner Erfahrung konnte er die Dänen durch die Qualifikation bringen und letztendlich die Weltmeisterschaft in Russland erreichen. Der Superstar der Mannschaft ist natürlich Christian Eriksen, der bei Tottenham Hotspur unter Vertrag steht. Er war auch während der Qualifikation in Bestform und nur Robert Lewandowski und Cristiano Ronaldo erzielten während der Qualifikation noch mehr Tore als Eriksen.
Die Qualifikation verlief am Ende erfolgreich. Zwar wurde die Mannschaft nur Gruppenzweiter und schaffte es nicht, an den Polen vorbeizukommen, doch in der Playoff Runde konnte sich Dänemark mit 0:0 im Hinspiel und dem 5:1 im Rückspiel gegen Irland durchsetzen. Thomas Delaney, der beim SV Werder Bremen unter Vertrag steht, wird ebenfalls mit nach Russland kommen, er gilt als einer der besten Spieler in dem Nationalteam.

„Wir sind sehr optimistisch, was die Gruppenphase angeht. Wenn man nicht in Topf 1 ist, trifft man zwangsläufig auf ein Weltklasse-Team. Platz zwei muss unser Ziel sein. Aber natürlich haben wir auch gegen Frankreich eine Chance. Ich will nicht nur drei Spiele machen und dann die Koffer packen. Wir fahren sehr bescheiden dorthin, weil wir ein kleines Land sind, aber die Erwartungen sind natürlich hoch.“

sagt der Mittelfeldspieler. Und über das 5:1 im Rückspiel der Playoffs gegen Irland: „Es war eine Achterbahnfahrt. 0:1 hinten zu liegen und dann so zurückzukommen. Es war ein komisches Gefühl so ab der 60. Minute, als uns klar war, dass es eigentlich nicht mehr schiefgehen dürfte. Man schaut sich an und weiß, dass wir das WM-Ticket sicher haben.“ Dänemark absolvierte 2018 noch vier Testspiele. Dabei wurde gegen Nordamerika-Vertreter Panama im März 1:0 gewonnen, ehe es fünf Tage später gegen das sensationell nicht qualifizierte Chile ein 0:0 gab. Im Juni direkt vor der WM 2018 folgten ein 0:0 in Schweden sowie ein 2:0 gegen Mexiko – beides WM 2018 Teilnehmer.

Peru gegen Dänemark: Teamkader im Überblick

Kader WM 2018 Peru
Tor: Pedro Gallese (Tiburones Rojos), Jose Carvallo (UTC Cajamarca), Carlos Caceda (Tiburones Rojos

Abwehr: Luis Advincula (Lobos BUAP), Miguel Araujo (Alianza Lima), Aldo Corzo (Universitario de Deportes), Nilson Loyola (FBC Melgar), Christian Ramos (CD Veracruz), Alberto Rodriguez (Junior de Barranquilla), Anderson Santamaria (Puebla FC), Miguel Trauco (CR Flamengo)

Mittelfeld: Pedro Aquino (Lobos BUAP), Wilder Cartagena (CD Veracruz), Christian Cueva (Sao Paulo FC), Edison Flores (Aalborg BK), Paolo Hurtado (Vitoria Guimaraes), Andy Polo (Portland Timbers), Renato Tapia (Feyenoord Rotterdam), Yoshimar Yotun (Orlando City)

Sturm: Andre Carrillo (FC Watford), Raul Ruidiaz (Monarcas Morelia), Jefferson Farfan (Lokomotiv Moskau), Paolo Guerrero (Flamengo Rio de Janeiro)

Kader WM 2018 Dänemark
Tor: Kasper Schmeichel (Leicester City), Jonas Lössl (FC Huddersfield), Frederik Rönnow (Eintracht Frankfurt)

Abwehr: Simon Kjaer (FC Sevilla), Andreas Christensen (FC Chelsea), Mathias Jörgensen (FC Huddersfield), Jannik Vestergaard (Borussia Mönchengladbach), Henrik Dalsgaard (FC Brentford), Jens Stryger (Udinese Calcio), Jonas Knudsen (Ipswich Town)

Mittelfeld: William Kvist (FC Kopenhagen), Thomas Delaney (SV Werder Bremen), Lukas Lerager (Girondins Bordeaux), Lasse Schöne (Ajax Amsterdam), Christian Eriksen (Tottenham Hotspur), Michael Krohn-Dehli (Deportivo La Coruna)

Sturm: Pione Sisto (Celta de Vigo), Martin Braithwaite (Girondins Bordeaux), Andreas Cornelius (Atalanta Bergamo), Viktor Fischer (FC Kopenhagen), Yussuf Poulsen (RB Leipzig), Nicolai Jörgensen (Feyenoord Rotterdam), Kasper Dolberg (Ajax Amsterdam)

Die Wettquoten zum Spiel

Beste Quote auf Sieg Peru: 3.20 bei BetVictor
Beste Quote auf Remis: 3.30 bei Interwetten
Beste Quote auf Sieg Dänemark: 2.50 bei Bet3000

Foto: Dänemark Nationalmannschaft/Imago/ritzau

Peru gegen Dänemark am 16.06.2018 live im TV & Livestreams

Natürlich werden die Spiele der Fußball Weltmeisterschaft auf in Deutschland im Fernsehen übertragen. Zum Glück für alle Fußballfans haben sich die beiden öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF die Rechte an der Übertragung sichern können, so dass Du keine Angst haben musst, etwas zu verpassen oder dafür bezahlen zu müssen. Das gilt aber nicht nur für die Übertragungen im Fernsehen, sondern natürlich auch für die moderneren Livestreams. Hier solltest Du Dir jetzt schon mal die Seiten sportschau.de sowie sport-zdf.de merken, denn hier wirst Du mit Deinem Computer Zugriff auf die Liveübertragungen haben. Und durch die passenden Apps kannst Du Dir die Spiele natürlich auch auf Dein Smartphone oder dein Tablet holen. Die Apps findets Du in dem Store Deines Gerätes und auch die sind kostenlos herunterzuladen und zu installieren. Aber: Solltest Du Dich im Urlaub außerhalb der Europäischen Union befinden, kannst Du die Spiele leider nicht über diese Apps empfangen. Außerdem solltest Du prüfen, wie viel Datenvolumen Dir Dein Betreiber zur Verfügung stellt, denn so ein Livestream kann einen hohen Datenverbrauch verursachen. Es gibt auch noch andere Webseiten, die Dir einen Livestream anbieten wollen – hiervon können wir aber nur abraten. Denn die Qualität und die Sicherheit auf diesen Seiten ist nicht gewährleistet, Du könntest Deinen Computer mit Viren und Malware verseuchen. Außerdem macht es überhaupt keinen Sinn, angesichts des kostenfreien Angebots von ARD und ZDF auf eine andere Seite auszuweichen.

Die Partie am Samstag zwischen Peru und Dänemark wird live im ZDF übertragen. Kommentator der Partie ab 18 Uhr ist Thomas Wark, der live aus Saransk in Russland kommentiert. Bereits ab 17 Uhr dürfen sich die Zuschauer über neueste Informationen und sicher auch Prognosen zu WM 2018 Peru gegen Dänemark freuen. Dann nämlich startet die Berichterstattung im ZDF mit Moderator Jochen Breyer und Experte Christoph Kramer – Weltmeister von 2014.

Wett Tipp und Prognose zum Spiel Peru gegen Dänemark bei der Fußball WM 2018

Die Dänen sind in diesem Spiel die favorisierte Mannschaft, Peru nimmt bei dieser WM eine Außenseiterrolle ein. Mit Spielern wie Thomas Delaney aber vor allem dank eines Stürmers wie Christian Eriksen soll die Gruppenphase überstanden werden und der Einzug ins Achtelfinale gelingen. Mit solchen Superstars kann Peru nicht aufwarten und daher gehen die Experten in ihren Prognosen von einem Sieg Dänemarks aus. Wir aber setzen in unserem kurzen Wett Tipp auf ein torarmes Spiel. Denn mehr als zwei Tore würden uns doch schon sehr überraschen bei WM 2018 Peru gegen Dänemark. Deswegen unser Wett Tipp: Peru gegen Dänemark unter 2.5 Tore. Hierfür zahlt uns der Wettanbieter Interwetten satte 1,65. Gleichzeitig könnt Ihr bei Interwetten den satten Bonus abgreifen:

Scroll to Top