WM 2018 in Russland: Kostenlose Zugfahrten zwischen den Gastgeberstädten

Erfreuliche Nachrichten gibt es nun für die Fußballfans in Sachen WM 2018. Denn bei der kommenden Weltmeisterschaft in Russland kann zwischen den elf Gastgeberstädten kostenlos mit dem Zug gefahren werden. Dies wurde nun offiziell von den Veranstaltern bestätigt. Demnach können Fans also einen ordentlichen Batzen Geld sparen.

Kostenlose Zugtickets beim Confed Cup 2017 erfolgreich getestet

Zuvor waren die kostenlosen Zugfahrten zwischen den Gastgeberstädten diesen Sommer beim Confed Cup 2017 erprobt worden. Wie nun bekannt geworden ist, haben von diesem Angebot 55.255 russische Fußball Fans beim Confed Cup Gebrauch gemacht. Zudem waren die kostenlosen Zugtickets zwischen den Gastgeberstädten auch bei den chilenischen Fußball Fans beliebt. Diese nutzten die kostenlosen Zugfahrten insgesamt 3.108 Mal. An zweiter Stelle der ausländischen Fans diesen Sommer folgten demnach die Mexikaner mit 426 gebuchten kostenlosen Tickets. Insgesamt wurden 60.382 Zugtickets gebucht, wie nun ESPN berichtet.

Foto: alexeyart / Shutterstock.com

Kostenlose Zugtickets für die WM 2018 sollen nach der Auslosung zur Verfügung stehen

Somit scheint man in Russland alles nur Mögliche zu tun, um den Fans weltweit mehr oder weniger bequeme Fußball WM Besuche 2018 zu ermöglichen. Denn bekanntlich brauchen Fans, die Eintrittskarten für die WM 2018 in Russland zugelost bekommen, kein extra Visum, das ansonsten fällig wird für die Einreise nach Russland. Mit jeder Eintrittskarte gibt es nämlich eine Fan ID. Diese ermöglicht eine Visa-freie Einreise nach Russland. Nun also kommen noch die kostenlosen Zug Tickets hinzu. Diese sollen kurze Zeit nach der Auslosung der Vorrundengruppen am 1. Dezember dieses Jahres verfügbar sein. Insgesamt werden bei der WM 2018 in Russland 64 Matches vom 14. Juni bis 15. Juli ausgetragen. Diese finden in Moskau, Sankt Petersburg, Kasan, Samara, Rostov, Sochi, Kaliningrad, Nizhny Novgorod, Wolograd, Saransk und Yekaterinburg statt – während die aus der Europa League europaweit bekannte Stadt Krasnodar von den Entscheidern um Vladimir Putin und Joseph Blatter aus welchen Gründen auch immer gestrichen wurde.

Scroll to Top