WM 2018: Belgien gegen Panama Prognose, Wett Tipp und Informationen

Nachfolgend erhaltet Ihr Informationen, Prognose und einen kurzen Wett Tipp zu Belgien gegen Panama bei der WM 2018. Ein WM-Spiel in Sotschi, am Ort der Olympischen Winterspiele von 2014. Das allein mutet schon ein wenig exotisch an, schließlich findet zumindest diese Weltmeisterschaft in Russland anders als ihr Nachfolger 2022 in Katar noch im Sommer statt. Doch bei dieser Paarung Belgien gegen Panama WM 2018 ist es natürlich auch der gewisse Faktor Exotik, den ein Team wie Panama in dieses Spiel mitbringt. Und das ist gar nicht chauvinistisch gemeint, Teams aus Mittelamerika haben schließlich schon einige Erfolge bei Weltmeisterschaften im Fußball aufzuweisen. Doch im Falle von Panama ist es nun mal die erste Teilnahme an einer Weltmeisterschaft überhaupt. Und derlei ist in diesen Tagen eben selten geworden, dass es ein Neuling zur WM schafft. Im Normalfall müsste man sagen, dass Panama aber keine Chance gegen Belgien haben wird. Das Team um den Ex-Wolfsburger und Ex-Bremer Kevin de Bruyne wird von vielen als echter Halbfinalkandidat und somit auch Geheimfavorit auf die WM gehandelt. Doch gerade zu Beginn eines Turniers tun sich solche vermeintlichen Favoriten bekanntlich oft schwer. Und ein Remis ist im Fußball innerhalb eines Spiels über 90 Minuten schließlich fast noch immer drin. Insofern darf man sich hier einiges an Farbe in dieser Partie erwarten. Hoffentlich nicht bei den Karten, die der Schiedsrichter zeigt, sondern fußballerisch bei diesem Duell Europa gegen Mittelamerika – und ebenso auf den Rängen, wenn die Fans aus Panama zum ersten Mal bei einer WM zu sehen sein werden. Blicken wir nun also auf unsere Prognose, Wett Tipp und Informationen zum Spiel Belgien gegen Panama WM 2018.

Sichere Dir den Wettbonus sowie die besten Wettquoten für das Spiel Schweden gegen Südkorea

Schweden – Südkorea Prognose und Wett Tipp sowie alle wichtigen Informationen zum Spiel

So sieht die Gruppe G nach der Auslosung im Dezember im Kreml aus:

  • Belgien
  • Panama
  • Tunesien
  • England

Spiel: Belgien gegen Panama
Gruppe: G
Spieltag: 1.
Datum: 18.06.2018
Uhrzeit: 18:00 Uhr deutscher Zeit (17:00 russischer Zeit)
Spielort: Sotschi

Montag, 18 Uhr deutscher Zeit, die erste Woche mit komplettem Fußballprogramm bei der WM beginnt mit diesem Spiel. Für viele sicher nicht zu früh, um rechtzeitig nach der Arbeit zu Hause zu sein. Und mit voraussichtlich vier Spielern aus der Bundesliga im Kader dürfte die belgische Mannschaft hier so einiges an Wiedererkennungseffekten bewirken. Die konkrete Konstellation ist übrigens nicht nur das WM-Debüt von Panama, sondern auch eine weitere Premiere: Es ist das erste Spiel dieser beiden Länder gegeneinander überhaupt. Insofern lässt sich wenig dazu sagen, wie diese Teams bislang miteinander zurechtkamen. Allerdings war die Mannschaft von Panama ohnehin noch nie so stark wie jetzt. Ihr bislang größter Erfolg war die Final-Teilnahme beim Gold Cup, das man 2005 dann gegen die USA verlor.

Foto: Belgien Nationalmannschaft/Imago/Belga

Belgien: Platzt endlich der Knoten bei einem großen Turnier?

Die Belgier haben schon seit geraumer Zeit eine im Fußball gerne sogenannte „Goldene Generation“ am Start. Doch weder bei der WM 2014 noch bei der EM 2016 konnten sie ihre „PS“, die zweifelsohne im Kader vorhanden sind, auf den Platz bringen. Mag es 2014 und 2016 noch an dem taktisch schwachen damaligen Trainer Marc Wilmots gelegen haben, gilt diese Ausrede jetzt nicht mehr. Dessen Nachfolger ist der Spanier Roberto Martinez Montoliu, der das Team souverän durch die Qualifikation führte und auch taktisch auf ein höheres Level brachte. Und vor allem ein Spieler des Teams in ansonsten schon hochklassigen Spielern strebt immer mehr seinem Zenit entgegen. Kevin de Bruyne, den auch schon die Bayern gerne gehabt hätten, ist seit knapp 3 Jahren bei Manchester City und seit 2 Jahren trainiert er unter Pep Guardiola, der ihn noch besser macht, als dieser ohnehin schon war. Er scheint überall auf dem Platz Augen zu haben, dazu hat er sehr fähige Mitspieler, die er klug einzusetzen weiß, wie er nicht zuletzt in der souverän bestrittenen Qualifikation mit Belgien bewiesen hat. Diese verlief so, dass das Team in 10 Spielen zu 9 Siegen und einem Remis kam und mit 43:6 Toren eine noch bessere Torbilanz aufwies als die deutsche Mannschaft. Einzig beim 1:1 zu Hause gegen Griechenland konnte man nicht gewinnen, beendete die Gruppe dennoch mit 9 (!) Punkten Vorsprung auf Rang 1 und qualifizierte sich so direkt für die WM in Russland. Fünf der zehn Spiele absolvierte man zudem ohne Gegentor, nur einmal – beim 4:3 in Bosnien – kassierte man mehr als ein Gegentor. Was auch am starken Torhüter Thibaut Courtois lag, der sich ebenfalls so auf Topniveau bewegt wie andere Mitspieler im belgischen Team. Kapitän Eden Hazard vom FC Chelsea sei hier genannt oder der inzwischen aus der Bundesliga bekannte Michy Batshuayi sowie natürlich Romelu Lukaku, der in der Premier League Tor um Tor erzielt.

Panama: Wie wird sich der Neuling in Russland schlagen?

Spieler aus dem Kader von Panama dürfte man als normaler Fußballfan aus Europa bislang nicht kennen. Sie alle spielen bis auf ganz wenige Ausnahmen auf dem amerikanischen Kontinent entweder in der Heimat in Panama, irgendwo in Südamerika oder in der MLS in den USA. Diese wenigen Ausnahmen sind Roberto Chen vom FC Malaga, Anibal Godoy von Honved Budapest und Gabriel Torres vom FC Lausanne. Alles keine Spitzenclubs in Europa, bei denen diese Spieler unter Vertrag stehen. Und doch hat man es geschafft, in der Nord- und Mittelamerika-Qualifikation die USA hinter sich zu lassen. Die verloren am letzten Spieltag der Qualifikation mit 1:2 in Trinidad & Tobago, sodass dem Team von Panama sogar eine 1:2-Niederlage in Costa Rica reichte, um den dritten Rang und damit die direkte Qualifikation für Russland zu behaupten.

Dies gelang bei 10 Spielen in der letzten Runde der Qualifikation mit 9:10 Toren – ein Fingerzeig, dass es doch alles recht glückliche Umstände waren, die für das Ticket nach Russland gesorgt haben. In der Hälfte der Spiele gelang nicht ein eigenes Tor, nur einmal – beim 3:0 über Trinidad & Tobago – gelang ein klarer Sieg. All das sind keine Kennzahlen, die hier Hoffnungen wecken, dass Panama bei der WM seine Vorrundengruppe wird überstehen können. Immerhin ist Trainer Hernan Dario Gomez erfahren in Sachen Nationalmannschaften. Von 1995 bis 1998 und noch einmal von 2010 bis 2011 war er bereits Nationaltrainer von Kolumbien, von 1999 bis 2004 von Ecuador. Seit 2014 betreut er Panama und führt es nun zum größten Erfolg seiner Verbandsgeschichte. Dabei baut er auch weiterhin auf den Rekordnationalspieler von Panama, Gabriel Gomez, der schon seit 2003 für sein Land spielt. Gegen Belgien wird man aber Mühe haben, Tore zu erzielen, wie überhaupt ein Stürmer von internationalem Format fehlt. Da allein auf die Defensive und ein wenig WM-Spirit zu hoffen, dürfte am Ende der 90 Minuten gegen Belgien zu wenig sein. Da wird sich Trainer Hernan Dario Gomez einiges einfallen lassen müssen vor diesem Auftakt in der Gruppe G.

Belgien gegen Panama: Teamkader im Überblick

WM 2018 Kader Belgien
Tor: Koen Casteels (VfL Wolfsburg), Thibaut Courtois (FC Chelsea), Simon Mignolet (FC Liverpool)

Abwehr: Toby Alderweireld (Tottenham Hotspur), Dedryck Boyata (Celtic Glasgow), Leander Dendoncker (RSC Anderlecht), Vincent Kompany (Manchester City), Thomas Meunier (FC Paris St. Germain), Thomas Vermaelen (FC Barcelona), Jan Vertonghen (Tottenham Hotspur)

Mittelfeld: Yannick Carrasco (Dalian Yifang), Nacer Chadli (West Bromwich Albion), Kevin De Bruyne (Manchester City), Mousa Dembele (Tottenham Hotspur), Marouane Fellaini (Manchester United), Adnan Januzaj (Real Sociedad), Youri Tielemans (AS Monaco), Axel Witsel (Tianjin Quanjian)

Sturm: Michy Batshuayi (FC Chelsea), Eden Hazard (FC Chelsea), Thorgan Hazard (Borussia Mönchengladbach), Romelu Lukaku (Manchester United), Dries Mertens (SSC Neapel)

WM 2018 Kader Panama
Tor: Jose Calderon (Chorrillo FC), Jaime Penedo (Dinamo Bukarest), Alex Rodriguez (San Francisco FC)

Abwehr: Felipe Baloy (Municipal, Guatemala), Harold Cummings (San Jose Earthquakes), Eric Davis (Dunajska Streda), Fidel Escobar (New York Red Bulls), Adolfo Machado (Houston Dynamo), Michael Amir Murillo (New York Red Bulls), Luis Ovalle (CD Olimpia), Torres Roman (Seattle Sounders)

Mittelfeld: Edgar Barcenas (Cafetaleros de Tapachula), Armando Cooper (Universidad de Chile), Anibal Godoy (San Jose Earthquakes), Gabriel Gomez (Atletico Bucaramanga), Valentin Pimentel (Plaza Amador), Alberto Quintero (Universite), Abdiel Arroyo (Liga Deportiva Alajuelense)

Sturm: Jose Luis Rodriguez (KAA Gent), Ismael Diaz (Deportivo La Coruna), Blas Perez (Municipal), Luis Tejada (Sport Boys), Gabriel Torres (Huachipato)

Die Wettquoten zum Spiel

Beste Quote auf Sieg Belgien: 1.18 bei BetVictor
Beste Quote auf Remis: 8.00 bei Interwetten
Beste Quote auf Sieg Panama: 20.00 bei 888Sport

Foto: Panama Nationalmannschaft/Imago/GEPA Pictures

WM 2018 Belgien gegen Panama am 18.06.2018 live im TV und in den Livestreams

Die erste Partie in Gruppe G wird wie alle Spiele der Weltmeisterschaft in Deutschland im Free-TV zu sehen sein, bei den Öffentlich-Rechtlichen. ARD und ZDF wechsel sich dabei wie gewohnt ab, in diesem Falle ist es die ARD, die die aus dem Olympiastadion in Sotschi übertragen wird. Kommentiert wird die Begegnung von Tom Bartels. Natürlich stellt das Erste auch den einzigen legalen Livestream zur Verfügung. Insofern gibt es auch keinen Grund, auf einen der vielen dubiosen Streams im Internet auszuweichen, die oftmals versuchen, Malware auf dem eigenen Rechner zu installieren oder anderen Schaden anzurichten. Zumal der Livestream von Belgien – Panama wie bei der ARD gewohnt störungsfrei verlaufen wird, davon ist jedenfalls auszugehen.

Wett Tipp Belgien gegen Panama WM 2018

Nachfolgend ein kurzer Wett Tipp zu Belgien gegen Panama bei der WM 2018. Der Reiz einer Weltmeisterschaft besteht nicht allein aus dem Titelkampf, nicht allein aus den großen Duellen bisheriger Weltmeister. Farbtupfer, immer wieder neue Teams, wie in diesem Fall Panama – und nicht zuletzt deren mitreisende Fans – machen ebenfalls einen großen Teil der Attraktivität und Faszination einer solchen Weltmeisterschaft aus. Wenn ein Team aus einem kleinen Land Europas wie Belgien gegen ein Team aus einem noch kleineren Land in Mittelamerika antritt, sich beide dabei aber für die nächste Runde qualifizieren wollen, dann hat das schon das gewisse je-ne-sais-quoi, das ein Fußballspiel bei einer Weltmeisterschaft haben kann. Zudem ist es das erste WM-Spiel überhaupt von Panama, das bislang in allen Qualifikationen zuvor – oft schon in frühen Runden – gescheitert war. Da blickt man sicher mit etwas mehr Interesse auf dieses Duell Belgien gegen Panama als es bei anderen Spielen dieser Vorrunde der fall sein wird. Doch selbst, wenn es nicht die WM-Premiere von Panama wäre, wäre Belgien mit seinem besten Kader seit den 1980er Jahren hier haushoher Favorit. Doch ebenso stolperten die Belgier zuletzt immer wieder gerade dann, wenn sie hoch gehandelt wurden. Insofern darf man gespannt sein, wie diese Partie sich entwickeln wird. Dass jeder einzelne Spieler von Panama hochmotiviert sein wird, daran dürfte es keinen Zweifel geben. Wir rechnen mit einem deutlichen Sieg von Belgien und setzen auf das European Handicap Belgien -2. Dafür zahlt uns der Wettanbieter SkyBet eine Quote von satten 2.55. Hinzu kommt der traumhafte WM 2018 Wettbonus von SkyBet.

Scroll to Top