Weltmeisterschaft 2018 in Russland: Das muss man wissen

Die WM 2018 nimmt erst dann richtig Gestalt an, wenn die Gruppen für die Vorrunde ausgelost worden sind. Erst dann wissen wir, welche Mannschaften in welchen Stadien spielen werden und wie ein Weg ins Finale aussehen könnte. Genaueres erfahren wir am 1. Dezember, denn dann werden im Konzertsaal des Kremls in Moskau die insgesamt 32 qualifizierten Mannschaften auf die acht Gruppen aufgeteilt. Russland wird der Kopf der Gruppe A sein, alle anderen Plätze werden aus insgesamt vier Töpfen zugelost. Die Zugehörigkeit zu den Töpfen wird an Hand der Fifa Weltrangliste bestimmt. Im ersten Topf werden dann, neben Russland, die sieben bestplatziertesten Mannschaften der Weltrangliste zu finden sein, also auch Deutschland.

Foto: Imago/ITAR-TASS

Die Mannschaften fahren zur WM

Außerdem darf sich in jeder Gruppe nur eine Mannschaft je Kontinent befinden, mit Ausnahme der Europäer, von denen zwei Mannschaften in einer Gruppe sein können. Es kann also sein, dass eine Ziehung wiederholt werden muss. Was uns natürlich auch interessiert ist, welche Mannschaften es bisher geschafft haben, sich zu qualifizieren. Dies sind:

  • Europa: Russland, Frankreich, Portugal, Deutschland, Serbien, Polen, England, Spanien, Belgien, Island
  • Südamerika: Brasilien, Uruguay, Argentinien, Kolumbien
  • Nord- und Mittelamerika: Mexiko, Costa Rica, Panama
  • Afrika: Nigeria und Ägypten
  • Asien: Iran, Südkorea, Japan, Saudi-Arabien

In diesen Stadien wird gespielt

Gespielt wird in insgesamt zwölf Stadien in elf Städten, in Moskau steht neben dem Luschniki-Stadion auch das Spartak-Stadion bereit. Da Russland ein sehr weitläufiges Land ist, muss mit teilweise sehr großen Anfahrtswegen von bis zu 3000 Kilometern gerechnet werden. Hier die Stadien und Orte:

  • Kaliningrad: Kaliningrad-Stadion
  • St. Petersburg: Sankt-Peterburg Stadion
  • Moskau: Olympiastadion Luschniki und Spartak Stadion
  • Sotschi: Olympiastadion
  • Rostow: Rostow Arena
  • Nischni Nowgorod: Stadion Nischni-Nowgorod
  • Wolgograd: Wolgograd Arena
  • Saransk: Mordowia Stadion
  • Samara: Kosmos Arena
  • Jekaterinburg: Zentralstadion
Scroll to Top