Tischtennis-WM: Drei Deutsche im Achtelfinale

In Düsseldorf findet gerade die WM im Tischtennis statt. Das Wochenende wird dabei gleich drei deutsche Teilnehmer erleben, die bis ins Achtelfinale vorgedrungen sind. Natürlich schaffte das der deutsche Superstar Timo Boll. Doch auch Dimitrij Ovtcharov folgte ihm – und dann auch noch Ruwen Filus. Die Runde der letzten 16 wird also mit drei Deutschen bestritten werden.

Die große Überraschung stellt dabei eben jener Ruwen Filus dar, der mit 4:2 Sätzen gegen Pak Nam Ng aus Hongkong gewann. Ovtcharov hatte sich zuvor gegen Fan Zhendong durchgesetzt, was ebenso wenig zu erwarten war. Fan Zhendong ist schließlich aktueller Zweiter der Weltrangliste.

Foto: Stefan Holm / Shutterstock.com

Boll fühlt sich super stark

Davor hatte Ovtcharov sich in einem wahren Krimi nach 2:3-Rückstand nach Sätzen doch noch mit 4:3 durchgesetzt. Der unterlegene Huno Szocs war dabei ausnahmsweise kein Asiate, sondern ein Rumäne. Timo Boll hingegen setzte sich relativ glatt mit 4:1 Sätzen gegen den Südkoreaner Woojin Jang durch.

„Ich bin jetzt fast am Limit, viel besser kann ich nicht spielen. So soll es weitergehen.“

So positiv beeindruckt zeigte sich Boll von seiner eigenen Leistung. Sollte er Recht haben, dass er fast am Limit ist, sollte auch das Achtelfinale für ihn kein Problem darstellen. Boll hatte schon vor dem Turnier betont, sich in exzellenter Verfassung zu befinden.

Drei haben die Chance aufs Viertelfinale

Nächster Gegner Bolls ist ein Mann aus Portugal. Marcos Freitas ist sein Name, sollte im Normalfall tatsächlich kein Problem für den gebürtigen Erbacher sein. Anders die Lage bei Ovtcharov, der sich in seinem Spiel zuvor immer mal wieder eine Schwächephase leistete, in der er kaum zu Punkten kam. Deshalb wäre er beinahe gescheitert, konnte das Ruder am Ende aber doch noch mal umreißen.

Natürlich hoffen die meisten der in Düsseldorf anwesenden Zuschauer, dass es jetzt für alle drei deutschen Teilnehmer noch mal eine Runde weitergeht. Doch für die Überraschung Ruwen Filus dürfte dies die härteste Aufgabe sein. Boll zumindest ist relativ sicher im Viertelfinale zu erwarten, bei beiden anderen wird man sehen müssen, wie lange das Turnier für sie noch dauern wird.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Gesamtbewertungen:

Schreibe einen Kommentar