Spielwiederholung am 8. oder 9. November: Südafrika gegen Senegal

Im November fand im Rahmen der WM-Qualifikation das Spiel zwischen Südafrika und dem Senegal statt. Die Partie endete mit einem 2:1 Sieg für Südafrika, doch die FIFA hat beschlossen, dass das Spiel unter der Leitung von Joseph Lamptey wiederholt werden müsse. Der Schiedsrichter war bereits im März dieses Jahres vom Internationalen Sportgerichtshof auf Lebenszeit gesperrt worden, da ihm Spielmanipulationen nachgewiesen werden konnten. Inzwischen konnten sich die beteiligten Mannschaften auch auf einen Termin einigen: Die Partie wird entweder am 8. oder am 9. November noch einmal ausgetragen.

Foto: Imago/Gallo Images

Südafrika steht in der Qualifikation vor dem Aus

Laut dem Sportgericht seien bei der ersten Ansetzung des Spiels mehrere Entscheidungen des Unparteiischen fragwürdig gewesen, unter anderem ein außerordentlich umstrittenes Handelfmeter für Südafrika. Dieser wurde in der 43. Minute des Spiels gepfiffen und Thulani Hlatshwayo verwandelte diesen zum 1:0. Kurz vor dem Seitenwechsel konnte Thulani Serero auf 2:0 erhöhen. In der zweiten Halbzeit gelang Senegal der Anschlusstreffer zum 2:1 Endstand. Durch den Abzug der drei Punkte ist Südafrika in der Gruppe D der WM-Qualifikation nun auch dem letzten Platz angelangt. Tabellenführer Burkina Faso ist mit sechs Punkten vorne, Kap Verde folgt mit ebenfalls 6 Punkten vor dem Senegal mit 5 Zählern.