Spielt Leon Bailey in Russland bei der englischen Nationalmannschaft?

Der Shootingstar der Bundesliga des vergangenen Spieltages ist sicherlich Leon Bailey von Bayer 04 Leverkusen. Der 20-jährige hat in der laufenden Saison bereits neunmal für die Werkself getroffen, zuletzt beim 2:1 Heimsieg gegen den Hamburger SV. Und er weckt Begehrlichkeiten, zum Beispiel bei der englischen Nationalmannschaft. Doch Moment mal, ist Bailey nicht Jamaikaner? Richtig, doch offenbar haben zwei von seinen Großeltern einen britischen Pass. Damit könnte er eben auch für die Three Lions Spielen, wenn es in diesem Sommer bei der Weltmeisterschaft in Russland zur Sache gehen wird. Und nicht nur das: Er könnte wohl auch für Belgien spielen – und für Malta, allerdings ist diese Option wohl nur sehr unwahrscheinlich.

Foto: Leon Bailey/Imago/DeFodi

Bisher ein U23-Länderspiel für Jamaika

Der britische „Mirror“ berichtet von dem angeblichen Interesse des englischen Nationaltrainer Gareth Southgate. Er will ohnehin mehr auf junge Leute setzen und Bailey passt da natürlich voll ins Beuteschema. Für das Bayer-Ass ist die englische Nationalmannschaft natürlich wesentlich attraktiver als die Nationalelf Jamaikas, die auf internationaler Bühne nichts zu melden hat. Er spielte bisher erst ein einziges Mal in der Nationalmannschaft: In der jamaikanischen U23 kommt er auf einen Einsatz und einen Treffer. Bailey kam im Januar 2017 für eine Ablösesumme von 13,50 Millionen Euro vom belgischen Erstligisten KRC Genk nach Leverkusen.

Neun Tore in 20 Spielen

Bailey spielte bisher 20-mal in der Bundesliga und kommt auf neun Tore sowie auf fantastische fünf Assists. Er ist der Halbbruder von Kyle Butler, der in der maltesischen ersten Liga beim St. Andrews FC spielt.

Scroll to Top