Sehen die Fans in den USA die WM 2018 auf Snapchat, Twitter oder Facebook?

Gut ein Jahr vor dem Start der Fußball WM 2018 in Russland geht es so langsam aber sicher um zahlreiche interessante Details rund um die Fußball Weltmeisterschaft. So zum Beispiel steht auch die Vergabe der TV-Rechte an. In den USA wurde nun ein interessantes Detail bekannt. Denn um die TV-Rechte der Highlights von der Fußball WM 2018 in Russland bewerben sich auch Twitter, Facebook und Snapchat!

Facebook, Twitter und Snapchat bieten Millionenbeträge für WM-Rechte

Diese drei Sozialen Netzwerke sollen sich in Gesprächen mit Fox befinden. Dabei gehe es darum, die Highlights von der Fußball WM 2018 in Russland zeigen zu dürfen. So berichtet es zumindest Bloomberg. Nachdem alleine in den USA bei der WM 2014 in Brasilien in den USA mehrere Millionen Zuschauer vor den TV-Geräten saßen, wollen nun auch die Sozialen Netzwerke in den Vereinigten Staaten von diesem Kuchen abhaben. Dem Bericht aus den USA zufolge sollen Facebook, Twitter und Snapchat mehrere zehn Millionen US-Dollar für die Highlight-Rechte geboten haben.

Foto: Foto: BlurryMe / Shutterstock.com

WM 2018 als nächstes Highlight in den Sozialen Netzwerken?

Auf den ersten Blick scheint es kaum vorstellbar zu sein., dass Snapchat sich Rechte für die Übertragungen der Highlights von der Fußball WM 2018 in Russland sichern will. Aber mit Blick ins Detail wird schnell deutlich, dass die Sozialen Netzwerke ein logisches Interesse daran haben. Denn immer mehr setzen diese Firmen auf Ereignisse. Snapchat beispielsweise lässt traditionelle Medienkonzerne bereits eigene Shows für Snapchat produzieren, Facebook wiederum erarbeitet mit Hollywood gerade ein Konzept über eigene TV Serien. Da käme die Fußball WM 2018 in Russland mit Blick auf die Zeitverschiebung zwischen Russland und den USA enorm gelegen für die Social Medias. Fox auf der anderen Seite, die rund $400 Millionen für die WM Übertragungsrechte bezahlt haben, könnte sich mit dem Weiterverkauf der Highlightrechte einen Teil der Ausgaben wieder reinholen. Zudem wäre der Sender dann auch mal bei der jüngeren Generation indirekt präsent. Denn aktuell liegt der Altersdurchschnitt der Fox-Zuschauer bei satten 68 Jahren!

Scroll to Top