Skip to main content

Saudi-Arabien gewinnt Testspiel gegen Griechenland mit 2:0

Saudi-Arabien wird bei der Weltmeisterschaft in Russland in der Gruppe A gegen Russland, Ägypten und Uruguay antreten und zählt nicht gerade zu den Favoriten. Im Gegenteil: Die große Mehrheit aller Experten und Buchmacher sehen Saudi-Arabien als krassen Außenseiter, der wahrscheinlich nicht die K.O.-Runde erreichen wird. Doch gestern setzten die Saudis im Testspiel gegen Griechenland ein Ausrufezeichen: Mit 2:0 setzten sich die Araber gegen das Team von Michael Skibbe durch. Das Spiel fand im andalusischen Sevilla statt. Im Gegensatz zu den von Juan Antonio Pizzi trainierten Saudis werden die Griechen bei der WM in Russland nicht mit dabei sein – dennoch galten die Hellenen als klarer Favorit in diesem Freundschaftsspiel.

Fotos: MB/CG

Griechenland beendet die Partie mit zehn Mann

Allerdings muss klar erwähnt werden, dass Skibbe nicht mit voller Kapelle nach Sevilla anreiste. Denn zahlreiche Stars wie Manolas, Papadopoulos, Sokratis und Mitroglu fehlten und traten gar nicht erst an. Dafür gab es ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten aus der Bundesliga: Der 33-jährige Alexandros Tziolis, der in der Saison 2008/09 insgesamt 15 Bundesligaspiele für den SV Werder Bremen bestritt, wurde in der 71. Minute eingewechselt. Zu diesem Zeitpunkt agierten die Griechen nur noch mit zehn Mann auf dem Platz, denn in der 43. Minute hatte Giannoulis die Rote Karte gesehen.

Salem Al Dawsari gelingt der erste Treffer nach 20 Minuten

Das erste Tor konnte von Salem Al Dawsari (FC Villarreal) in der 19. Minute erzielt werden. Die Vorlage lieferte Mohammed Al-Burayk (Al-Hilal Riad). Der zweite Treffer fiel in der 79. Minute: Mohamed Kanu (Al-Hilal Riad) verarbeitete eine Vorlage von Abdullah Ateef (ebenfalls Al-Hilal Riad). Für die Saudis ist dieser 2:0 Sieg ein großer Erfolg, der auch dementsprechend gefeiert wurde.

Fotos: MB/CG

Saudi-Arabien bestreitet bei der WM das Eröffnungsspiel gegen Russland

Bevor es am 14. Juni für Saudi-Arabien mit dem Eröffnungsspiel gegen Gastgeber Russland bei der Weltmeisterschaft richtig losgeht, stehen noch zwei weitere Testspiele auf dem Programm: Am 2. Juni gegen Peru sowie am 8. Juni in Leverkusen gegen den amtierenden Weltmeister Deutschland. Für Griechenland beginnt bereits jetzt die Vorbereitung auf die im September startende UEFA Nations League. Hier wird das Skibbe-Team in der Gruppe 2 auf Estland, Ungarn und Finnland treffen. Die Griechen rechnen sich dabei gute Chancen aus, über diesen Wettbewerb die Qualifikation für die kommende Europameisterschaft 2020 einzutüten.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*