Rekordtorschütze Wayne Rooney zieht sich aus Englands Nationalmannschaft endgültig zurück

Es sollte eigentlich erst nach der Weltmeisterschaft 2018 passieren, doch jetzt ist Wayne Rooney, Rekordtorschütze der englischen Nationalmannschaft, doch vorher zurückgetreten. „Es ist jetzt einfach Zeit zu gehen“, so Rooney. Verwunderlich ist das nicht, denn der sportliche Niedergang des einstigen Superstars ist schon seit einigen Monaten zu beobachten. Dabei hat niemand so viele Tore für England geschossen, wie er: Insgesamt 53-mal konnte er für sein Team treffen, 119 Länderspiele hat er für die Nationalmannschaft absolviert. Doch die Legende will jetzt nicht mehr. Nationaltrainer Southgate informierte die Öffentlichkeit über den Rücktritt.

Foto: kivnl / Shutterstock.com

Southgate hätte Rooney für die nächsten beiden Länderspiele in den Kader berufen

Allerdings kommt der Zeitpunkt doch etwas überraschend. Rooney hatte sich nach einer längeren Länderspielpause erst wieder für die Nationalelf empfohlen, denn in den beiden Auftaktspielen in der Premier League konnte er für seinen neuen, alten Klub, FC Everton, treffen. Southgate hätte ihn wohl gerne wieder bei den Three Lions gehabt und ihn bei den folgenden beiden Länderspielen gegen Malta und die Slowakei einsetzen. Aber der 31-jährige hat abgesagt. Zwar habe er es stets als Privileg angesehen, für England spielen zu dürfen, aber jetzt sei der Zeitpunkt gekommen, sich zurückzuziehen. Erstmals im Trikot der Three Lions spielte Rooney im Jahr 2003, mit 18 Jahren erzielte er bei der EM 2004 bereits vier Tore. Aber er konnte mit England nie einen großen Titel gewinnen. Als Fan werde er aber weiterhin die Hoffnung nicht aufgeben, dass im Mutterland des Fußballs bald wieder ein EM- oder WM-Titel gefeiert werden darf. In der Premier League jedoch wird Rooney noch ein paar Jahre spielen. Nach vielen Jahren bei Manchester United ist er jetzt wieder bei dem Verein seiner Jugend, dem FC Everton, angelangt.

Scroll to Top