Mexiko gegen Schweden Prognose, Wett Tipp und Informationen

Xtip WM 2018 Wettbonus
200€ Wettbonus für das Spiel Mexiko gegen Schweden sichern!

Blicken wir nun auf die Informationen, Prognosen und einen kleinen Wett Tipp zu Mexiko gegen Schweden am 27.06.2018 bei der WM 2018. Vor der WM 2018 war klar: richtete sich man nach den Quoten der Buchmacher, dann wird die Partie zwischen Mexiko und Schweden bei der Fußball Weltmeisterschaft 2018 wohl die Entscheidung darüber bringen, ob eines der beiden Länder gemeinsam mit Gruppengegner und Titelverteidiger Deutschland in das Achtelfinale einziehen wird. Wer gewinnt, ist weiter, das andere Team kann die Sachen packen und nach Hause fahren. Inzwischen wissen wir, dass dieses Szenario längst überholt ist, denn zwar wird mindestens eins der beiden Teams ins Achtelfinale einziehen, doch wenn es für Deutschland ganz schlecht läuft, lösen beide heute ihr Ticket für die erste K.O.-Runde bei der WM 2018 in Russland. Die besseren Chancen hat zwar Mexiko, doch auch Schweden ist nicht chancenlos, wie unsere nachfolgenden Informationen, Prognosen und unser kleiner Wett Tipp zu Mexiko gegen Schweden bei der WM 2018 aufzeigen.

Mexiko gegen Schweden bei der WM 2018: bester Wettbonus und erstklassige Wettquoten

[wettanbieter limit=“3″]

WM 2018: Mexiko gegen Schweden Prognose und Wett Tipp sowie alle wichtigen Informationen zum Spiel

  • Spiel: Mexiko gegen Schweden
  • Gruppe: F
  • Spieltag: 3
  • Datum: 27.06.2018
  • Uhrzeit: 16:00 Uhr deutscher Zeit
  • Spielort: Zentralstadion Jekaterinburg

Insgesamt neunmal standen sich die beiden Nationalmannschaften bereits gegenüber, was angesichts der Entfernung schon sehr ungewöhnlich ist. Dabei gab es sogar nur ein einziges Pflichtspiel zwischen Schweden und Mexiko, und das ist schon sehr lange her: Am 8. Juni 1958 spielten die beiden Mannschaften in Gruppenphase der Weltmeisterschaft gegeneinander, die Skandinavier konnten damals klar mit 3:0 das Spiel für sich entscheiden. Agne Simonsson (17.), Nils Liedholm (57.) und wieder Simonsson (64.) konnten die drei Treffer für das schwedische Team erzielen. Dieses Pflichtspiel jährt sich damit zum insgesamt 60. Mal. Alle Partien danach waren Freundschaftsspiele. Zuletzt standen sich Mexiko und Schweden im Januar 2009 gegenüber, Schweden konnte mit 1:0 gewinnen. Den Treffer erzielte Alexander Farnerud in der 57. Minute.

Die kuriose Ausgangslage in der Gruppe F

Keine andere Gruppe bei der WM 2018 ist so kurios wie die „deutsche“ Gruppe F – leider aus deutscher Sicht. Denn alle vier Teams können noch den Sprung ins Achtelfinale schaffen. Das heißt also, Mexiko muss trotz zwei Siegen noch um das Achtelfinale zittern, Südkorea könnte trotz zweier Niederlagen zum Auftakt der WM 2018 noch die erste K.O.-Runde erreichen – wenn auch ziemlich theoretisch. Konkret auf Mexiko gegen Schweden gemünzt kann unabhängig vom zeitgleichen Duell Südkorea gegen Deutschland gesagt werden: Mexiko ist sicher weiter bei einem Remis oder einem Sieg. Schweden wiederum muss mit mindestens zwei Toren Unterschied gewinnen, um sicher das Achtelfinale zu erreichen. Jede weitere Konstellation ist enorm kompliziert und schwierig vorherzusagen.

Schweden: Ohne Zlatan zur WM

Der schwedische Nationaltrainer hatte bereits frühzeitig seinen 23-köpfigen Kader für die WM 2018 in Russland festgelegt. Janne Andersson verzichtete dabei, wie bereits erwartet, auf Zlatan Ibrahimovic, auch wenn dieser in der Vergangenheit immer wieder mit einer Rückkehr in das Nationalteam kokettierte. Stattdessen ist der ehemalige HSV-Stürmer Marcus Berg in Russland dabei. Auffällig ist, dass keiner der Spieler in der schwedischen Allsvenskan sein Geld verdient. Aus der Bundesliga sind Emil Forsberg (RB Leipzig), Albin Ekdal (HSV) sowie Ludwig Augustinsson (Werder Bremen) für die schwedische Mannschaft bei der WM 2018 dabei.

Der Trainer berief auch einige Spieler mit Migrationshintergrund in den Kader, wofür er in Schweden von einigen Seiten kritisiert wurde. Mit dieser Kritik kann Andersson jedoch nichts anfangen:

„Wir haben die Spieler gewählt, die die größte Chance haben, abzuliefern. Wo ihre Eltern herkommen, ist mir egal.“

Foto: Mexiko Nationalmannschaft/ImagoZUMA Press

Mexiko: Vorläufiger Kader zunächst mit 28 Spielern

Genau wie Bundestrainer Joachim Löw hatte sich der mexikanische Nationaltrainer Juan Carlos Osorio noch nicht sofort zu einem 23-Kader durchringen können. Er nahm erst einmal fünf Spieler mehr mit in die Vorbereitung. Als sicher galten natürlich die Nominierungen von Chicharito und Hector Moreno gelten, sowie der beiden Frankfurter Carlos Salcedo und Marco Fabian. Selbst der umstrittene 39-jährige Altstar Rafael Marquez hat es in den endgültigen Kader geschafft. Der Abwehrspieler, der im Laufe seiner Karriere unter anderem beim FC Barcelona und bei der AS Monaco aktiv war, hat seine Vereinskarriere inzwischen beendet und hatte Ärger mit dem US-Finanzministerium, weil er als Strohmann für ein mexikanisches Drogenkartell gedient haben soll. Marquez bestreitet seine fünfte Weltmeisterschaft in Folge, womit er mit den Rekordhaltern Lothar Mathäus, Antonio Carbajal und Gianluigi Buffon gleichziehen konnte.

Nach den beiden Siegen zum Auftakt gegen Deutschland und Südkorea träumt man in Mexiko schon von Größerem. Dies machte Chicharito auf der Pressekonferenz vor dem Schweden-Spiel deutlich. Der frühere Leverkusener sagte:

„Dieses Team verdient es, weiterzukommen. Es geht darum, vom Unmöglichen zu träumen. Wir haben große Chancen. Wir sind nicht arrogant, wir tun alles Mögliche.“

Schweden: Voraussichtliche Aufstellung

Im Vorfeld von unserem Wett Tipp Mexiko gegen Schweden befassen wir uns mit der Aufstellung der Skandinavier. Diese voraussichtliche Aufstellung könnte so aussehen:
Robin Olsen – Ludwig Augustinsson, Andreas Granqvist, Victor Lindelöf, Mikael Lustig – Viktor Claesson, Albin Ekdal, Sebastian Larsson, Emil Forsberg – Ola Toivonen, Marcus Berg
Taktische Ausrichtung: 4-4-2

Mexiko: voraussichtliche Aufstellung

Nachfolgend gibt es für Euch unsere Prognose zur Aufstellung von Mexiko im WM 2018 Spiel gegen Schweden.

Voraussichtliche Aufstellung: Guillermo Ochoa; Edson Alvarez, Carlos Salcedo, Hector Moreno, Jesus Gallardo – Héctor Herrera, Andrés Guardado – Miguel Layun, Carlos Vela, Hirving Lozano – Chicharito

Taktische Ausrichtung: 4-2-3-1

Die Wettquoten zum Spiel Mexiko gegen Schweden 27.06.2018

Beste Quote auf Sieg Schweden: 2.50 bei Interwetten
Beste Quote auf Remis: 3.50 bei Interwetten
Beste Quote auf Sieg Mexiko: 3.30 bei Bet3000

Foto: Schweden Nationalmannschaft/Imago/Bildbyran

Mexiko gegen Schweden am 27.06.2018 live im TV & Livestreams

Wer sich die Weltmeisterschaft hierzulande anschauen möchte, hat Glück: Es gibt weder finanzielle noch technische Hürden. Zumindest nicht dann, wenn der normale TV-Empfang in der eigenen Wohnung funktioniert, denn die beiden öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF teilen sich die Übertragungen. Damit entstehen für den normalen Verbraucher keine separaten Kosten, denn der Empfang der beiden Sender ist durch die Rundfunkgebühr, die in Deutschland jeder Haushalt zu entrichten hat, gedeckt. Also keine Verschlüsselung und keine zusätzlichen technischen Installationen. Beide Sender haben natürlich ein online-Angebot, somit können wir uns die Spiele im Internet als Livestream anschauen. Mit dieser Technik wachsen die Möglichkeiten: So werden die sozialen Netzwerke mit eingebunden und durch die „Second-Screen“ Technologie ist es möglich, gleichzeitig das Spiel im TV zu verfolgen und auf einem Laptop oder einem Tablet strittige oder interessante Szenen aus verschiedenen Kameraperspektiven noch einmal zu schauen. Ein wirklich sehr attraktives Angebot. Neben ARD und ZDF gibt es jedoch noch einen dritten Sender, der Spiele der WM überträgt: Der Pay-TV Anbieter Sky zeigt ausgewählte Spiele für seine Abonnenten in hochauflösendem UHD. Das soll dem Vernehmen nach auch mit dem Livestream über Sky Go oder Sky Ticket möglich sein. Finger weg jedoch von allen anderen Angeboten, die es so im Netz gibt: In den seltensten Fällen haben diese Anbieter Gutes im Sinn. Abofallen, Viren und Malware sind hier an der Tagesordnung.

Das Match Mexiko gegen Schweden, das auch für die deutsche Elf durchaus entscheidend ist, wird auf ZDFinfo übertragen – sowie im Livestream des ZDF. Wie bei Südkorea gegen Deutschland beginnt auch hier die Vorberichterstattung mit den neuesten Informationen und Prognosen um 15:05 Uhr. Kurz vor 16 Uhr dann meldet sich Kommentatorin Claudia Neumann. Sie wird das Spiel live aus Jekaterinburg in gewohnt guter Manier kommentieren.

Mexiko gegen Schweden Wett Tipp und Prognose

Die mexikanische Mannschaft gilt schon wegen des wesentlich erfahreneren Kaders und der bisherigen Ergebnisse als Favorit bei diesem Spiel, doch auch die Schweden haben einiges zu bieten. Es dürfte sehr spannend werden, vor allem, wenn mehr sich die Ausgangslage anschaut. Wir erwarten unter dem Strich ein Remis in dieser Partie – mit dem Deutschland bei einem gleichzeitigen Erfolg gegen Südkorea Gruppenzweiter wird. Für das Unentschieden in unserem Wett Tipp bietet uns Interwetten mit 3,50 die beste Quote.

[wettanbieter include=“19780″]

Scroll to Top