Mexiko für die WM 2018 sicher qualifiziert, USA ist noch nicht durch

Mexiko hat es geschafft: Als fünfte Mannschaft insgesamt steht das Team aus Mittelamerika als Teilnehmer der Fußball Weltmeisterschaft 2018 in Russland fest. Die USA hingegen, die noch vor einiger Zeit von Jürgen Klinsmann trainiert wurden, müssen noch immer um ein Ticket nach Russland zittern. Die Mexikaner konnten sich mit 1:0 gegen Panama durchsetzen und können damit nicht mehr von einem der ersten drei Plätze in der Qualifikationsgruppe verdrängt werden. Am vergangenen Samstag war es Hirving Lozano (PSV Eindhoven), der in der 53. Minute für den Siegtreffer sorgen konnte. Der zehnmalige Gold-Cup-Sieger tat sich jedoch schwer mit Panama und eigentlich hätten Experten und Buchmacher ein höheres Ergebnis erwartet.

Foto: Imago/Luis Cortes Agencia EL UNIVERSAL

Tabelle: Mexiko vor Costa Rica, den USA und Honduras

Die US-Boys hingegen verloren gegen Costa Rica mit 0:2. Dabei musste die Mannschaft einen Doppelpack von Marcos Urena (San Jose Earthquakes) hinnehmen, der sowohl in der 30. als auch in der 82. Minute zum Zuge kam. Die Mexikaner erreichten damit zum siebten Mal in Folge die Endrunde einer Weltmeisterschaft. Vor den Mexikanern konnten sich bereits Brasilien, Iran und Japan für die WM 2018 qualifizieren, Russland nimmt als Gastgeber automatisch an dem Turnier teil. Die Mexikaner führen die Tabelle der einzigen Qualifikationsgruppe mit insgesamt 17 Punkten an, dahinter kommt bereits Costa Rica mit 14 Punkten. Punktgleich mit den USA (8 Punkte) liegt Honduras, die mit 2:1 gegen Trinidad und Tobago gewinnen konnten. In der CONCACAF Gruppe qualifizieren sich die ersten drei Mannschaften für die WM, der vierte muss in ein Playoff-Spiel gegen einen Vertreter aus dem asiatischen Verband AFC, nach dem aktuellen Stand wären das Syrien oder Australien.

Scroll to Top