Luis Suarez begleitet die uruguayische Nationalmannschaft nicht nach Wien und Warschau

Am 14. November absolviert die österreichische Nationalmannschaft das letzte Länderspiel in diesem Jahr. In Wien wird die Nationalmannschaft Uruguays zu Gast sein. Im Gegensatz zu den Gastgebern konnten sich die Südamerikaner für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland qualifizieren, zuletzt gab es einen 4:2 Erfolg gegen Bolivien, womit die Qualifikation eingetütet werden konnte. Vier Tage vor dem Spiel in Wien spielt Uruguay in einem weiteren Testspiel in Warschau gegen Polen. Und natürlich werden die Uruguayer sowohl in Wien als auch in Warschau mit einer ganzen Reihe von Stars auftauchen, der größte von ihnen allerdings wird fehlen: Luis Suarez wurde von Trainer Oscar Tabarez nicht einberufen.

Einige Stars sind natürlich mit dabei

Der Superstar vom FC Barcelona kam zwar regelmäßig in LaLiga zum Einsatz, wegen seiner Knieprobleme verzichtete der Nationaltrainer jedoch auf den Sturmpartner von Lionel Messi. Dafür sind aber sowohl Edinson Cavani von PSG als auch Diego Godin mit am Start. Und auch der Rest des 23-Mann-Kaders kann sich sehen lassen:
Diego Godin (Atletico Madrid), Sebastian Coates (Sporting Lissabon), Jose Maria Gimenez (Atletico Madrid), Maximiliano Pereira (FC Porto), Gaston Silva (Independiente de Avellaneda), Martin Caceres (Hellas Verona), Mauricio Lemos (Las Palmas), Nahitan Nandez (Boca Juniors), Egidio Arevalo Rios (Racing Club de Avellaneda), Matias Vecino (Inter Mailand), Federico Valverde (La Coruna), Rodrigo Bentancur (Juventus Turin), Carlos Sanchez (CF Monterrey), Giorgian de Arrascaeta (Cruzeiro Belo Horizonte), Jonathan Urretaviscaya (Pachuca), Nicolas Lodeiro (Seattle Sounders), Gaston Pereiro (PSV Eindhoven), Cristhian Stuani (Girona), Maximiliano Gomez (Celta Vigo), Edinson Cavani (Paris St. Germain). Als Torhüter kommen Fernando Muslera (Galatasaray), Martin Silva (Vasco da Gama), und Martin Campana (Independiente de Avellaneda)

Scroll to Top