Iran gegen Portugal Prognose, Wett Tipp und Informationen

Bei der WM 2018 in Russland ist heute in Gruppe B große Spannung angesagt. Zu der wichtigen Partie Iran gegen Portugal gibt es nachfolgend alle Informationen und Prognosen, sowie einen kurzen Wett Tipp. Die Portugiesen konnten sich vor zwei Jahren bekanntlich den Europameistertitel unter den Nagel reißen, doch eine reelle Chance auf den Gewinn des Titels bei der WM 2018 hat das Team um Superstar Cristiano Ronaldo nicht angesichts der starken Konkurrenz aus Deutschland, Spanien, Brasilien und Frankreich. Doch das Achtelfinale und damit das Erreichen der K.O.-Runde sollte wohl mindestens drin sein. Allerdings muss dazu am Montag im letzten Gruppenspiel gegen den Iran mindestens ein Remis erreicht werden. Ansonsten könnte es für Cristiano Ronaldo und Kollegen eng werden und der Heimflug droht. Der Iran ist einer der Außenseiter in diesem Turnier, allerdings weiß auch die islamische Republik ab und an zu überraschen. Wir haben die Partie am dritten Spieltag der Gruppe B genauer unter die Lupe genommen und liefern nachfolgend Informationen und Prognosen zu Iran gegen Spanien, sowie final auch einen kurzen Wett Tipp.

Iran gegen Portugal bei der WM 2018: bester Wettbonus und erstklassige Wettquoten

WM 2018: Iran gegen Portugal Prognose und Wett Tipp sowie alle wichtigen Informationen zum Spiel

  • Spiel: Iran gegen Portugal
  • Gruppe: B
  • Spieltag: 3
  • Datum: 25.06.2018
  • Uhrzeit: 20:00 Uhr deutscher Zeit (21:00 Uhr russischer Zeit)
  • Spielort: Mordowia-Arena in Saransk

Die beiden Mannschaften haben laut der Statistik bisher zwei Duelle gegeneinander ausgefochten. Das erste ist bereits eine ganze Weile her: Es handelte sich um ein Freundschaftsspiel am 14. Juni 1972. Die Portugiesen konnten den Erwartungen gerecht werden und gewannen den Test am Ende deutlich und souverän mit 3:0. Das zweite Duell gab es während der Gruppenphase der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. In der Frankfurter Commerzbank Arena war auch damals schon Cristiano Ronaldo mit von der Partie. Den ersten Treffer des Spiels aber erzielte Deco nach einer Vorlage von Luis Figo in der 63. Minute, bevor Cristiano Ronaldo in der 80. Minute per Foulelfmeter den entscheidenden Treffer zum 2:0 Endstand erzielte. Die Portugiesen konnten sich am Ende den Gruppensieg sichern, noch vor Mexiko. Die Mannschaft schaffte es bis ins Halbfinale, scheiterte dann aber an Frankreich und unterlag anschließend im Spiel um Platz drei dem Gastgeber Deutschland mit 1:3.

Foto: Iran Nationalammschaft/Imago/Seskim Photo

Ausgangslage vor dem Spiel WM 2018: Iran gegen Portugal

Vor dem Spiel Iran gegen Portugal bekommen wir es mit einer interessanten Ausgangslage zu tun. Das Team aus Asien konnte am ersten Spieltag einen glücklichen Sieg einfahren. Dank eines marokkanischen Eigentores in der 95. Minute siegte der Iran 1:0. Am zweiten Spieltag gegen Spanien zeigten die Iraner eine bessere Leistung, mussten sich aber dem Weltmeister von 2010, Spanien, 0:1 geschlagen geben. Portugal auf der anderen Seite erreichte im ersten Match gegen Spanien ein 3:3 Remis dank des überragenden Cristiano Ronaldo, der alle drei Treffer gegen den objektiv betrachtet stärkeren Nachbarn erzielte. Der Superstar von Real Madrid war es auch, der beim 1:0 gegen Marokko den Siegtreffer erzielte. Somit steht Portugal wie Spanien bei vier Punkten, der Iran bringt es auf drei Zähler. Die Iraner müssen somit gewinnen, um sicher weiter zu sein, Portugal reicht ein Remis. Dann könnte auch der Iran im besten Falle weiterkommen – abhängig vom Ergebnis des Spanienspiels.

Iran: Portugiesischer Trainer mit wenig Potential im Kader

Blicken wir nun auf die Informationen und Prognosen rund um den Iran. Als Trainer der iranischen Mannschaft konnte der Portugiese Carlos Queiroz gewonnen werden, der die Mannschaft bereits seit April 2011 trainiert. Allerdings kann sich der Coach nicht gerade mit Fußballstars schmücken: Die offensiven Hoffnungen ruhen auf Mittelstürmer Sardar Azmoun (Rubin Kazan) und Alireza Jahanbakhsh (AZ Alkmaar). Die meisten anderen Spieler können kaum Erfahrung vorweisen, spielen im eigenen Land oder höchstens in der ersten schwedischen Liga. Damit sind die Möglichkeiten des Teams sehr stark eingeschränkt. Die besten Spieler sind in Russland, Griechenland oder den Niederlanden aktiv.

Im März dieses Jahres absolvierte die iranische Mannschaft gleich drei Vorbereitungsspiele. Zunächst ging es gegen die Auswahl aus Sierra Leone. Hier konnte die Mannschaft souverän mit 4:0 den Sieg erringen. Ali Gholizadeh (15., 48.), Mohammed Reza Kanzadeh (29.) und Kaveh Rezaei (35.) waren die Torschützen. Der Gegner war jedoch ausgesucht schwach, so dass der Trainer jede Menge ausprobieren konnte – was er bei dieser Gelegenheit auch tat. Das nächste Spiel fand gegen Tunesien statt, hier gab es jedoch eine 0:1 Niederlage wegen eines Eigentore von Milad Mohammidi. Am 27. März schließlich folgte ein Test gegen Algerien. Die Iraner konnten nach elf Minuten durch einen Treffer von Mehdi Taremi mit 1:0 in Führung gehen, acht Minuten später erhöhte Sardar Azmoun auf 2:0. Farouk Chafai verkürzte in der 56. Minute auf 1:2, doch am Ende konnten die Iraner ihren Vorsprung über die Zeit bringen. Der Blick auf die weiteren Informationen zeigt auf, dass der Iran zudem auch gegen Usbekistan und die Türkei im Mai dieses Jahres testete. Gegen den asiatischen Konkurrenten gab es einen 1:0 Erfolg, während man gegen die Türken sogar mit 1:2 verlor. Direkt vor der WM 2018 folgte noch ein 1:0 gegen Litauen. Wenn man diese Ergebnisse mit Blick auf den Wett Tipp Iran gegen Spanien genau analysiert muss man natürlich feststellen, dass dies alles drei keine ernsthaften Gegner und somit schwache Resultate waren.

Portugal: Ronaldo will den nächsten Titel seiner erfolgreichen Karriere

Blicken wir nun auf die Informationen rund um den Europameister zu unserer Prognose. Der Weltmeistertitel ist eigentlich alles, was CR7 in seiner Karriere noch fehlt. Champions League Sieger, nationale Meisterschaften und Pokalsiege und als Krönung vor zwei Jahren der EM-Titel – dazu die mehrfachen Auszeichnungen zum Welt-Fußballer des Jahres. Neben dem Superstar hat die Mannschaft aber durchaus noch mehr Qualität zu bieten: Goncalo Guedes vom FC Valencia zum Beispiel oder Bernardo Silva von Manchester City. Alles Spieler, die auch in jungen Jahren schon viel Erfahrungen sammeln konnten. Hinzu kommen Veteranen wie Bruno Alves, Ricardo Quaresma, Pepe oder Jose Fonte: Viel Qualität also. Ob das aber reicht, um am Ende auch ins Halbfinale oder gar Finale zu kommen, bleibt abzuwarten. Die K.O.-Runde sollte es aber mindestens werden – wozu am Montag mindestens ein Remis für Portugal notwendig ist.

Die Portugiesen zeigten im März dieses Jahres durchwachsene Leistungen in ihren Vorbereitungsspielen. Als erstes duellierten sich die Iberer mit der ägyptischen Nationalmannschaft. Und schon bei diesem Spiel hätte es um ein Haar eine Niederlage gegeben: Mohammed Salah traf in der 56. Minute zum 1:0 gegen die Europameister. Doch dann kam Cristiano Ronaldo, der Spieler, der schon so häufig den Unterschied ausgemacht hat: Mit seinen beiden Treffern in der Nachspielzeit (92. und 96.) drehte er das Spiel auf den Kopf und feierte einmal mehr einen Sieg. Das sollte sich nur wenige Tage später ändern. Es ging gegen die Niederlande, jene Mannschaft, die mal wieder die Qualifikation für die Weltmeisterschaft verpasst hat. Memphis Depay brachte Oranje in der elften Minute bereits in Führung, Ryan Babel erhöhte in der 32. Minute auf 2:0 und den Schlusspunkt setzte Virgil van Dijk in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit, kurz vor dem Schlusspfiff. Die taktischen Wechsel, die Fernando Santos vornahm, verpufften wirkungslos. Die Portugiesen haben bis zum Beginn der Weltmeisterschaft noch drei Testspiele im Kalender stehen: Gegen Tunesien, Belgien und Algerien.

Iran: Voraussichtliche Aufstellung

Es folgt unsere Prognose zur Aufstellung des Iran. Trainer Carlos Queiroz sagte vor dem letzten Gruppenspiel bei der WM 2018: „Meine Spieler hätten sich nicht im Traum vorgestellt, einmal gegen Cristiano Ronaldo zu spielen. Portugal hat alles zu verlieren, wir nichts. Wir werden von der ersten bis zur letzten Minute kämpfen. Wir sind noch immer am Leben, wir kämpfen um unseren Traum. Wir können etwas Historisches schaffen. Gegen Portugal, einen Titelkandidaten. Aber sie kommen mit starken Tieren, und die können zubeißen. Wir müssen mit den drei R's spielen: Respekt vor unserem Gegner. Realismus, weil wir gegen eine der stärksten Mannschaften der Welt spielen. Und Romantik, weil unser Spiel auf Opferbereitschaft, Arbeit, Mut, Loyalität, Überzeugung, und Integrität basiert.“

Voraussichtliche Aufstellung: Alireza Beiranvand – Ramin Rezaeian, Morteza Pouraliganji, Majid Hosseini, Ehsan Hajsafi – Saeid Ezatolahi – Mehdi Taremi, Vahid Amiri, Omid Ebrahimi, Karim Ansarifard – Sardar Azmoun
Taktische Ausrichtung: 4-1-4-1

Portugal: voraussichtliche Aufstellung

Voraussichtliche Aufstellung: Rui Patrício – Cédric Soares, Pepe, José Fonte, Raphaël Guerreiro – Bernardo Silva, João Moutinho, William Carvalho, João Mário – Cristiano Ronaldo, Gonçalo Guedes
Taktische Ausrichtung: 4-4-2

Die Wettquoten zum Spiel Iran gegen Portugal

Beste Quote auf Sieg Iran: 6.50 bei BetVictor
Beste Quote auf Remis: 3.80 bei Interwetten
Beste Quote auf Sieg Portugal: 1.70 bei Schnellwetten.com

Portugal Nationalmannschaft
Foto: Portugal Nationalmannschaft/Imago/AFLOSPORT

Iran gegen Portugal am 26.06.2018 live im TV & Livestreams

Wer sich die Weltmeisterschaft in Deutschland ansehen möchte, hat großes Glück: Denn die Spiele werden live und in voller Länge im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen sein. Die Rechte daran haben sich ARD und ZDF bereits frühzeitig gesichert. Die beiden Sender können sowohl über Satellit, als auch über Kabel und DVB-T empfangen werden, auch IPTV wird angeboten. Wer aber ohnehin lieber über das Internet schaut, bekommt natürlich auch einen Livestream geboten, mit allem, was heutzutage dazugehört: Einbindung von Social Media, verschiedene Kameraperspektiven und so weiter und so weiter. Selbstverständlich werden auch Apps von beiden Sendern angeboten, die es ermöglichen, die Spiele auch auf dem Smartphone oder dem Tablet zu schauen. Da werden also keine Wünsche offenbleiben. Daher ist die Warnung, dass auf andere Angebote im Internet verzichtet werden sollte, fast schon überflüssig: Andere Seiten, die nicht von diesen Sendern betrieben werden, bergen große Gefahren für die Geräte durch Viren und Malware.

Am heutigen Montag, den 25.06.2018 hat der Fußball-Fan gleich zwei Möglichkeiten in Deutschland, das Spiel Iran gegen Portugal zu sehen. Zum einen wäre da die Möglichkeit, das Spiel live im ZDF zu sehen. Die Vorberichterstattung beginnt um 19:25 Uhr mit dem bekannten Duo Oliver Welke und Oliver Kahn, das die letzten Informationen und Prognosen bereithält. Zudem ist auch Gaizka Mendieta als Experte mit von der Partie. Rechtzeitig vor dem Anpfiff um 20 Uhr übernimmt dann Kommentatorin Claudia Neumann live aus Saransk. Zudem gibt es bei Sky die Möglichkeit, das Spiel in Ultra HD/4k zu sehen. Denn Iran gegen Portugal gehört zu den 25 Partien, die Sky Deutschland in UHD ausstrahlt. Bei dem Pay-TV-Sender wird sich Kommentator Wolff Fuss ab 19:45 Uhr melden.

Iran gegen Portugal Prognose und Wett Tipp

Bei dem Duell zwischen dem Iran und Portugal sind die Europäer natürlich der klare Favorit. Gemeinsam mit Spanien werden sie wohl den Einzug ins Achtelfinale klar machen, wo es dann je nach Tabellenendstand gegen Russland oder Uruguay geht. So wie es die Experten erwarten es auch wir in unserem kleinen Wett Tipp: Sieg Portugal. Schnellwetten bietet hierfür mit 1,70 die beste Quote und auch einen starken WM 2018 Wettbonus:

Scroll to Top