Skip to main content

Heuschrecken bedrohen Durchführung der WM 2018 in Russland

Was klingt, wie ein schlechter Scherz, vielleicht sogar aus der Finanzwelt, könnte in Russland tatsächlich zum Problem werden: Heuschrecken. Das russische Landwirtschaftsministerium warnte vor einer drohenden Heuschreckenplage in diesem Sommer. Genau dann, wenn die Fußballer der Welt den Nachfolger der deutschen Mannschaft suchen und einen neuen Weltmeister küren wollen. Anlass sei, dass die Spielfelder sehr grün seien – und Heuschrecken liebten es überall dort, wo es Grün ist. Das führte der Leiter der Abteilung Pflanzenschutz gegenüber der Presse aus. Es könne sich zu einer riesigen Plage auswachsen – und dann sei an normales Fußballspielen nicht zu denken.

Foto: Heuschrecken/Imago/Schreyer

Eventuell Plage an Heuschrecken wäre kaum einzudämmen

Während die deutsche Mannschaft unter der Federführung von Oliver Bierhoff als stets top vorbereitet eingeschätzt wird, was Quartier, Trainingsanlagen und sonstige Freizeitmöglichkeiten angeht, wäre das ein Aspekt, auf den man natürlich keinen Einfluss hätte. Jogi Löw wird mit seinen 23 Spielern und dem Betreuerstab Quartier in dem Dorf Vatutinki in den Außenbezirken Moskaus beziehen.

Vor allem aber rund um Wolgograd, einem der Orte mit den 12 WM-Stadien, habe man schon jetzt viele Tiere davon gefunden. Zu solch einem frühen Zeitpunkt im Jahr sei das sehr bedenklich. Bei wärmeren Temperaturen könnte die Vermehrung dann sehr rasch vor sich gehen – und die Eingriffsmöglichkeiten für den russischen Staat sind gering. Die WM wird am 14.06.2018 beginnen und soll am 15.07.2018 mit dem Finale in Moskau enden. Sofern keine Schwärme von Heuschrecken die Durchführung der Partie unmöglich werden lassen.

No votes yet.
Please wait...

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*