Fußball WM 2018: Schweinsteiger TV-Experte anstelle von Scholl?

Laut eines Berichts der Sport-Bild ist Bastian Schweinsteiger einer der heißen Kandidaten bei der ARD als Nachfolger von Mehmet Scholl als ARD-Experte während der WM 2018 in Russland. Aber auch andere Profis haben noch geringe Chancen auf diesen Job.

Neun Jahre Mehmet Scholl bei der ARD sind zu Ende

Die gedeihliche Zusammenarbeit zwischen der ARD und dem streitbaren Mehmet Scholl als Fußball-Experten ist nach neun Jahren beendet worden. Bereits Anfang August kam es zu dem jähen Ende der Scholl-ARD-Kooperative, wo der Sender darauf reagierte, dass der gebürtige Karlsruher einfach während des Confed Cups in Russland die Brocken hingeschmissen hatte und abgereist war. Der Grund: Ein Thema im Sendungsprogramm missfiel ihm.

Denn neben der aktuellen Berichterstattung sollte im Studio auch über gewisse Doping-Theorien im russischen Sport gesprochen werden sowie über verbotene Mittel im Fußball. Der 46-jährige Scholl war der Ansicht, dass das keine Themen seien, die zum Confed Cup passen und machte die Biege. Nun sucht der Sender nach einem würdigen Nachfolger und das soll niemand Geringes sein, als Weltmeister Bastian Schweinsteiger. Das würde zeitlich sehr gut passen, denn der Vertrag bei Chicago Fire läuft nur noch bis Ende dieses Jahres.

Schweini hätte auf jeden Fall als kürzlich zurückgetretener Nationalspieler das nötige Know-how – aber er ist nicht der einzige der für den Job des Fußball-Experten zur Debatte steht.

Lahm & Kuranyi sind weitere Optionen als TV-Experten zur Fußball-WM

Neben Bastian Schweinsteiger soll auch die einstige FC Bayern Kollegen Phillipp Lahm eine Option sein, sowie Kevin Kuranyi. Immerhin durfte sich Kuranyi bereits bei Confed Cup als Sachverständiger vor Ort beweisen. Doch „Schweini“ gilt schon allein aufgrund seiner Verdienste auf dem Rasen als allererste Expertenwahl und dazu kommen noch die hohen Sympathiewerte des Bayern – seine stets respektvollen und höflichen Umgangsformen – die ihn als neuen, idealen ARD-Experten erscheinen lassen.

Scroll to Top