Skip to main content

Fußball WM 2018: Argentinien gegen Kroatien am 21.06.2018

Argentinien und Kroatien. Ein durchaus spannendes Duell, handelt es sich doch bei den beiden Mannschaften um die Favoriten in dieser Gruppe auf das Weiterkommen in die Runde der letzten 16. Während die Argentinier im ersten Gruppenspiel gegen die unberechenbaren Isländer antreten müssen, bekommen es die Kroaten in ihrem ersten Gruppenspiel mit Nigeria zu tun – ebenfalls eine Mannschaft, die bisher schwer einzuschätzen ist. Aber sowohl Argentinien als auch Kroatien sollten die ersten beiden Gruppenspiele gewonnen haben, zumindest, wenn wir nach den Wettquoten gehen. Damit wird die Partie zwischen den beiden Mannschaften auch zum Kampf um den Gruppensieg, den natürlich beide Teams wollen, um eine möglichst günstige Ausgangsposition für das Achtelfinale zu haben. Gespielt wird im Stadion Nischni-Nowgorod und angepfiffen wird das Spiel um 20:00 Uhr deutscher Zeit. Die beiden Teams standen sich schon des Öfteren gegenüber, zum letzten Mal im Rahmen eines Freundschaftsspiels im November 2014, also direkt nach der Weltmeisterschaft in Brasilien. Damals konnte sich Argentinien mit 2:1 gegen die Osteuropäer durchsetzen.

Argentinien gegen Kroatien am 21. Juni 2018

  • Spiel: Argentinien gegen Kroatien
  • Gruppe: D
  • Spieltag: 2
  • Datum: 21. Juni 2018
  • Uhrzeit: 20:00 Uhr deutscher Zeit (21:00 Uhr russischer Zeit)
  • Spielort: Nowgorod Arena
  • Schiedsrichter:
  • Schiedsrichterassistenten:

Die beiden Nationalmannschaften aus Argentinien und Kroatien standen sich insgesamt dreimal gegenüber. Das erste Mal während der Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich, ebenfalls in der Gruppenphase. Die Argentinier konnte dieses Spiel durch einen Treffer von Mauricio Pineda in der 36 Minute mit 1:0 für sich entscheiden. Auf Seiten der Kroaten spielte der jetzige Trainer Slaven Bilic mit, der bis vor Kurzem noch Chefcoach beim englischen Erstligisten West Ham United gewesen ist. Das war das bisher einzige Pflichtspiel, das zwischen Argentinien und Kroatien verzeichnet werden konnte. Danach gab es im Jahr 2006, im März als Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Deutschland, das nächste Duell. Dieses Mal konnte sich allerdings Kroatien durchsetzen. Den ersten Treffer erzielte Ivan Klasnic bereits in der dritten Minute, danach ging es Schlag auf Schlag: Carlos Tévez traf in der vierten Minute und wiederum nur zwei Minuten später drehte Lionel Messi mit seinem Tore den Spielverlauf auf den Kopf. Doch die Kroaten setzten nach und nach den Toren von Darijo Srna (52.) und Dario Simic (90.+2) konnte die Partie knapp mit 3:2 zu Gunsten der Kroaten entschieden werden.

Foto: Argentinien Nationalmannschaft/Imago/Marca

Argentinien: Mehr als nur Lionel Messi

Anders als die Portugiesen oder die Polen hängt das Mannschaftsgefüge bei den Argentiniern nicht nur von einem Spitzenspieler ab. Klar, mit Lionel Messi verfügt die Mannschaft über einen der besten Spieler der Welt, doch der 30-jährige ist auch nicht mehr taufrisch. Und das könnte das Hauptproblem der Argentinier werden: Der Nachwuchs fehlt. Sergio Agüero (Manchester City), Gonzalo Higuain (Juventus Turin), Angel Di Maria (PSG) oder auch Nicolas Otamendi (Manchester City) sind allesamt Weltklasse Spieler, doch sind alle bereits 30 Jahre alt. Es gibt nur wenige junge Spieler. Zu ihnen gehört zum Beispiel Giovani Lo Celso vom FC Paris Saint Germain oder auch Angel Correa von Atlético Madrid. Doch die Stützen der Mannschaft sind die alt gedienten, die erfahrenen Spieler. Gut möglich, dass sich diese Tatsache am Ende noch als Boomerang erweisen könnte.
Während der Länderspielpause wollten es die Argentinier gleich richtig krachen lassen und suchten sich als Gegner für die Testspieler hoch dekorierte Mannschaften. Gegen Italien ging das Konzept noch auf, mit 2:0 konnte die Mannschaft bezwungen werden. Doch gegen eine junge spanische Mannschaft sahen die Südamerikaner im wahrsten Sinne des Wortes alt aus. Die Iberer machten Argentinien in einer Galavorstellung mit 6:1 platt, eine Katastrophe für den amtierenden Vizeweltmeister. Weitere Testspiele sind derzeit nicht arrangiert, es ist aber davon auszugehen, dass die argentinische Nationalmannschaft noch vor dem Beginn der Weltmeisterschaft mindestens zwei oder auch drei Testspiele vereinbaren wird. Dann wird sich zeigen, ob eine Verjüngung der Mannschaft noch vor der Weltmeisterschaft notwendig wird.

Kroatien: Mit einigen Stars aber ohne richtige Schlagkraft

Um ein Haar hätte Kroatien die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Russland verpasst. Nur durch die Playoffs konnte sich die Mannschaft mit einem Sieg und einem Remis gegen Griechenland das Ticket nach Russland sichern. Und hier trifft die Mannschaft ausgerechnet wieder auf Island, dem Gegner aus der Qualifikation, der den Gruppensieg erringen konnte. Zunächst aber muss sich um Argentinien gekümmert werden. Das Problem der Kroaten: Zwar verfügt die Mannschaft über einige sehr namhafte und effektive Spieler wie Luka Modric, Mario Mandzukic oder Ivan Rakitic, doch gemeinsam scheinen sie weitaus weniger gefährlich zu seine als bei ihren Klubs in Spanien und Italien. Das ist ein großes Problem, denn wie sieht es denn wirklich mit der Favoritenrolle der Mannschaft aus? Spätestens beim ersten Gruppenspiel gegen Nigeria werden wir schlauer sein, vieles wird auch von der restlichen Vorbereitung der Mannschaft abhängen.
In der Länderspielpause im März gab es nur wenig Grund zur Freude. Am 24. März gab es eine Pleite gegen Peru, einem krassen Außenseiter. Und das, obwohl die Mannschaft auf keine Stars verzichtete und jeder große Name auf dem Spielbogen zu lesen gewesen ist. Auch das zweite Testspiel verlief wenig vielversprechend, trotz des 1:0 Sieges gegen Mexiko. Effektivität sieht sicherlich anderes aus, da bleibt für Trainer Zlatko Dalic noch eine ganze Menge zu tun. Der 51-jährige übernahm das Amt im Oktober 2017 und führte die Mannschaft letztendlich erfolgreich durch die WM-Qualifikation. Zuvor war er Trainer bei drittklassigen Vereinen in den Vereinigten Arabischen Emiraten und in Saudi-Arabien. Es wird sich zeigen, ob er wirklich der richtige Mann am richtigen Platz ist. Als nächstes wird Kroatien ein Testspiel gegen Rekordweltmeister Brasilien absolvieren, zum Schluss der Vorbereitung geht es gegen den Senegal – um schon mal Erfahrungen mit afrikanischen Mannschaften zu sammeln, denn die erste Partie in der Gruppenphase wird Kroatien gegen Nigeria absolvieren müssen.

Argentinien gegen Kroatien: Teamkader im Überblick

Sobald Argentinien und Kroatien ihren jeweiligen endgültigen Kader für die Fußball WM 2018 in Russland bekanntgeben, werden wir diesen an dieser Stelle veröffentlichen.

Argentinien: Voraussichtliche Aufstellung

Voraussichtliche Aufstellung:
Taktische Ausrichtung:
Ausfälle:

Kroatien: voraussichtliche Aufstellung

Voraussichtliche Aufstellung:
Taktische Ausrichtung:
Ausfälle:

Die Wettquoten zum Spiel

Beste Quote auf Sieg Argentinien:
Beste Quote auf Remis:
Beste Quote auf Sieg Kroatien:

Foto: Kroatien Nationalmannschaft/Imago/Pixsell

Argentinien gegen Kroatien am 22. Juni 2018 live im TV & Livestreams

Die Fußball Weltmeisterschaft in Russland wird, sofern es Deutschland betrifft, im öffentlich-rechtlichen Fernsehen übertragen. Denn ARD und ZDF haben sich die teuren Übertragungsrechte für das Turnier sichern können. Damit kommen alle in den Genuss der kostenfreien Übertragung. Die beiden Sender finanzieren sich durch die Rundfunkgebühr, die jeder Haushalt in Deutschland zahlen muss, somit wird das Schauen der Spiele nicht extra berechnet. Die gesamte Weltmeisterschaft wird unverschlüsselt auf ARD und ZDF übertragen, es wird über Satellit, Kabel und DVB-T gesendet. Doch nicht nur im TV, auch im Internet werden die Spiele zu sehen sein. Auf den entsprechenden Webseiten der Sender, ganz klassisch mit einem normalen Webbrowser per PC oder Notebook. Aber auch wenn wir unterwegs sind, müssen wir auf kein Spiel verzichten. Auf dem Smartphone oder dem Tablet müssen wir uns nur die entsprechenden Apps herunterladen und installieren, und schon bekommen wir die Spiele auf unserem Gerät angezeigt. Das funktioniert auch im EU-Ausland. Wenn die WM erst einmal begonnen hat, wird es sicherlich auch andere Anbieter von Livestreams geben, doch hier sollten wir mit offenen Augen die Situation genau betrachten. Denn die Qualität solcher Streams ist meistens ziemlich mies, außerdem sind die Betreiber solcher Angebote meistens nur darauf aus, den Computer des Nutzers mit Viren oder Malware zu verseuchen. Wir raten von diesen Angeboten also ab, die aufgrund des ohnehin kostenfreien Angebotes von ARD und ZDF nur sehr wenig Sinn machen.
Est steht vor allem bei der ARD noch nicht abschließend fest, wen wir während der Weltmeisterschaft auf dem TV-Bildschirm als Moderatoren und Experten sehen dürfen. Mehmet Scholl wird es mit Sicherheit nichts sein, andere Personen wurden in diesem Zusammenhang jedoch noch nicht genannt. Beim ZDF werden wieder Oliver Welke und Oliver die Moderation übernehmen – allerdings nicht direkt aus Russland, sondern aus einem Studio in Baden-Baden. Der Intendant des SWR, Peter Boudgoust, sagte dazu: „Von Baden-Baden aus wird nun erstmals die Übertragung einer Fußballweltmeisterschaft zentral aus Deutschland realisiert. Dort steht die Sendezentrale und die gemeinsamen Studios, vor Ort in Russland schlanke und mobile Technik mit wenig Personal. So produzieren wir zeitgemäß, modern und kosteneffizient für Fernsehen, Hörfunk und Internet“.

Fazit zum Spiel Argentinien gegen Kroatien bei der Fußball WM 2018

Der Favorit in diesem Spiel dürfte die argentinische Nationalmannschaft sein. Sollte es Kroatien bis zum Beginn der WM nicht in den Griff bekommen, was während und nach der beinahe gescheiterten Qualifikation bemängelt wurde, dann könnte unter Umständen eine Niederlage gegen Argentinien schon das Aus für die kroatische Nationalmannschaft bedeuten. Argentinien hingegen wäre mit einem Sieg sicherlich schon so gut wie im Achtelfinale.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*