Felix Neureuther holt Bronze beim Slalom der alpinen Ski WM 2017

Zum Abschluss der alpinen Ski WM 2017 in St. Moritz gab es doch noch die ersehnte Medaille für den Deutschen Ski Verband (DSV). Denn Felix Neureuther holte mit einem beherzten zweiten Durchgang noch die Bronzemedaille im Slalom. Danach brachen bei dem Oldie im deutschen Team alle Dämme.

Beherzter zweiter Durchgang beim Slalom der Ski WM 2017 von Neureuther

Wie schon beim Riesenslalom legte Felix Neureuther auch im Slalom einen starken zweiten Durchgang hin. Zum Abschluss der alpinen Ski WM 2017 konnte sich der beste deutsche Techniker der vergangenen Jahre mit der Bronzemedaille belohnen. Der Sohn von Christian Neureuther und Rosi Mittermeier fuhr noch vom zehnten Rang nach dem ersten Durchgang auf Platz drei nach vorne. Bei seinem vermutlich letzten WM-Rennen überhaupt sicherte sich der 32-jährige damit seine fünfte Medaille bei einer Weltmeisterschaft. Gold ging wie erwartet an Marcel Hirscher, der auch schon im Riesenslalom triumphiert hatte. Silber holte mit Manuel Feller ein weiterer Österreicher.

Bei Felix Neureuther brachen alle Dämme

Nach dem Gewinn der Bronzemedaille konnte selbst der erfahrene Felix Neureuther seine Gefühle und Tränen nicht zurückhalten. Anschließend sagte der Oldie des deutschen Teams:

«Das ist der Wahnsinn! Jetzt kommt einfach alles hoch…Es hat mich im Vorfeld geärgert, dass man gesagt hat, der Neureuther holt keine Medaille, es müssen andere richten. Deswegen habe ich die Verhältnisse ein bisschen zurecht gerückt. Es ist schon eine große Last abgefallen…Das ist sehr emotional für mich, das muss ich wirklich sagen. Eigentlich hat es hier nicht schlechter laufen können…Normal bin ich nicht so eine Pussy, aber heute…».

Für Neureuther war es die fünf WM-Medaille insgesamt. Mit dem Team holte er 2005 in Bormio Gold und 2013 in Schladming Bronze. Im Slalom sicherte sich der Deutsche 2013 Silber sowie schon 2015 Bronze. Die weiteren Deutschen Linus Straßer, Dominik Stehler und Stefan Luitz landeten auf den Rängen 20, 21 und 28.
Foto: Photomdp/Shutterstock.com

Scroll to Top