England gegen Belgien Prognose, Wett Tipp und Infos

Sky Bet WM 2018 Wettbonus
In der Gruppe G bei der Weltmeisterschaft in Russland sich heute England und Belgien gegenüber. Beide Mannschaften gehören zu den Favoriten, wenn es um den Einzug ins Achtelfinale geht. In diesem Spiel geht es um nichts anderes als den Gruppensieg, sowohl England als auch Belgien sind bereits sicher im Achtelfinale. Während England angesichts des starken Kaders als Favorit auf den Gruppensieg gilt, sind die Belgier, wie eigentlich bei jedem großen Turnier, in der Rolle des „Geheimfavoriten“ – es wird der Mannschaft einiges zugetraut, bisher jedoch blieb den Belgiern ein großer Titel verwehrt. Im nachfolgenden Artikel geben wir eine Prognose zum Spiel England gegen Belgien ab und auch einen kleinen Wett Tipp.

Die besten Wettquoten und Wettbonus Angebote der WM 2018

[wettanbieter limit=“3″]

England gegen Belgien Prognose und Infos

  • Spiel: England gegen Belgien
  • Gruppe: G
  • Spieltag: 3
  • Datum: 28. Juni 2018
  • Uhrzeit: 12:00 Uhr deutscher Zeit (21:00 Uhr russischer Zeit)
  • Spielort: Kaliningrad Stadion
  • Schiedsrichter:
  • Schiedsrichterassistenten:

Durch die geografische Nähe bedingt standen sich die beiden Mannschaft schon sehr häufig gegenüber. Die Gesamtbilanz aus insgesamt 21 Spielen: 15-mal konnte England gewinnen, fünfmal gab es ein Unentschieden und nur einmal waren die Belgier erfolgreich. Bei Weltmeisterschaften gab es bislang zwei Aufeinandertreffen: 1954 in der Vorrunde, die Partie endete mit einem 4:4. Und im Achtelfinale 1990 in Italien, nach Verlängerung waren auch hier die Engländer erfolgreich. Bei beiden Turnieren waren es am Ende die Deutschen, die den Titel holen konnten. Das letzte Duell gab es im Rahmen eines Testspiels am 2. Juni 2012. Danny Welbeck machte in der 36. Minute den einzigen Treffer dieses Spiels, das demnach mit einem 1:0 Sieg für England endete. Für die beiden derzeitigen Trainer, Gareth Southgate für die Engländer und der Spanier Roberto Martínez für die Belgier, wird es allerdings das erste Duell dieser Form sein.

Foto: England Nationalmannschaft/Focus Images

England: Geht es für die Three Lions nach den Debakeln 2014 und 2016 wieder aufwärts?

Nationaltrainer Gareth Southgate hat eine schwere Aufgabe: Der Kader besteht zwar zum Teil aus sehr guten Spielen, doch Weltklasse ist kaum einer von ihnen. Darüber hinaus steht die Mannschaft in der Pflicht, die bitteren Turniere der Vergangenheit vergessen zu machen: Bei der Weltmeisterschaft 2014 schieden die Engländer bereits nach der Vorrunde aus, bei der EM 2016 in Frankreich war im Achtelfinale gegen Island Schluss. Der Erwartungsdruck hält sich in der Öffentlichkeit allerdings in Grenzen: Es wäre wohl schon als Erfolg zu werten, wenn die Lions ins Achtelfinale kämen, alles andere wäre dann ein Bonus. Ein Torwartproblem haben die Kicker aus dem Mutterland dieses Sports indes nicht, denn sollte Jordan Pickford sein gesamtes Potential abrufen, dann stellt sich diese Frage sicherlich nicht. Eine Schwäche ist bei den Engländern jedoch das Mittelfeld, das vor allem unter dem Ausfall von Alex Oxlade-Chamberlain zu leiden hat.
Im März testete die Mannschaft zunächst gegen die Niederlande, welche die Qualifikation zur Weltmeisterschaft verpassten. Durch einen Treffer von Jesse Lingard in der 55. Minute konnte England dieses Spiel für sich entscheiden. Schlechter lief es gegen die ebenfalls nicht qualifizierten Italiener: Jamie Vardy brachte die Three Lions zwar in der 26. Minute in Führung, doch Insignie glich in der 87. Minute zum 1:1 Endstand aus. Bevor es mit der Weltmeisterschaft richtig losgeht, wird es noch einen Test gegen Nigeria sowie einen gegen Costa Rica geben.

Belgien: Die beste belgische Mannschaft aller Zeiten

Belgien sorgte bei der Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko für eine Überraschung. Spanien konnte im Viertelfinale ausgeschaltet werden, erst im Halbfinale war für die Belgier gegen Argentinien um den Weltstar Diego Maradona Schluss. Und die Mannschaft will diesen Erfolg in Russland wiederholen, die Chancen stehen gut: Noch nie in der Geschichte des belgischen Fußballs konnte die Nationalmannschaft mit einer so starken Truppe aufwarten. Romelu Lukaku, Dries Mertens, Kevin de Bruyne oder Vincent Kompany: Sie alle sollen einen Erfolg bei der WM garantieren. Das Team muss zeigen, was in ihm steckt und der Favoritenrolle, zumindest, was das Erreichen des Viertelfinales angeht, gerecht werden.
In der Länderspielpause im März absolvierte die Mannschaft nur ein Testspiel: Gegen die ebenfalls bei der Weltmeisterschaft vertretene Mannschaft aus Saudi-Arabien. Die Belgier konnten sich durch die Treffer von Lukaku (13., 39.) sowie Batshuayi (77.) und de Bruyne (78.) verdient mit 4:0 durchsetzen. Es sind noch drei weitere Tests geplant: So trifft Belgien am 2. Juni auf Portugal, eine Woche später geht es gegen Ägypten. Schließlich, am 11. Juni, gibt es noch einen abschließenden Test gegen Costa Rica.

England: Voraussichtliche Aufstellung

Aufstellung: Pickford – Maguire, Stones, Cahill – Trippier, Dier, D. Rose – Lingard, Delph – H. Kane, Rashford

Belgien: voraussichtliche Aufstellung

Voraussichtliche Aufstellung: Courtois – Kompany, Boyata, Vermaelen – Chadli, Witsel, Dembelé, Carrasco – Tielemans, T. Hazard – Batshuayi

Foto: Belgien Nationalmannschaft/Imago/Belga

England gegen Belgien am 28.06.2018 live im TV & Livestreams

Das Spiel zwischen England und Belgien gehört sicherlich zu den Highlights der Vorrunde und somit dürften sich die TV-Sender über hohe Einschaltquoten freuen. Doch wo genau bekommen wir in Deutschland die Partie eigentlich zu sehen? Die Rechte an der Übertragung der WM 2018 haben sich die beiden öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF gesichert. Für den Fußballfan eine gute Sache, denn so müssen wir weder technisch aufrüsten noch teure Verträge abschließen, um die Weltmeisterschaft im TV sehen zu können. Beide Sender übertragen ihr Programm via Kabel, Satellit und auch DVB-T und IPTV – da sollten keine Wünsche offen bleiben. Aber natürlich bieten auch beide Sender einen Livestream an. So können wir uns das Spiel auch im Internet anschauen, zuhause oder unterwegs. Und an der Präsentation wird hart gearbeitet: So wird es möglich sein, mit Hilfe der „Second-Screen-Technik“, gleichzeitig die Partie in aller Ruhe im Fernsehen zu verfolgen, die wichtigsten Szenen, Fouls, Tore oder Schiedsrichterentscheidungen mit Hilfe des Tablets oder des Smartphones aus verschiedenen Kameraperspektiven noch einmal zu sehen. Das ist eine tolle Sache, so macht das Fußballgucken gleich doppelt so viel Spaß. Die entsprechenden Apps sind kostenfrei erhältlich. Und noch ein Sender möchte ein Stück von dem Kuchen abhaben: Der Pay-TV Sender Sky bietet ausgewählte Spiele in Ultra-HD Qualität an. Das können wir jedoch nicht ohne Abo schauen.
ARD und ZDF haben inzwischen auch bekanntgegeben, wie die Sendungen präsentiert werden sollen, beziehungsweise, wer als Moderator und TV-Experte zur Verfügung steht. Beim ZDF können wir uns auf ein Wiedersehen mit Oliver Kahn und Oliver Welke freuen, die schon einige Jahre lang Fußballspiele kommentieren und Halbzeitanalysen durchführen. Bei der ARD war lange Zeit nicht klar, wer für Mehmet Scholl den Posten des Experten übernimmt, inzwischen herrscht auch hier Klarheit: Alexander Bommes und Matthias Opdenhövel werden im Team mit den ARD-WM-Experten Thomas Hitzlsperger, Stefan Kuntz und Hannes Wolf die Spiele und die Leistungen der Mannschaften analysieren und einordnen. Selbst für den Weltmeister Philipp Lahm ist ein Platz gefunden worden: Er bekommt in der Rubrik „Weltmeister im Gespräch“ Sendezeit. „Mit Stefan Kuntz, Hannes Wolf und Philipp Lahm haben wir zusätzlich zu Thomas Hitzlsperger drei weitere tolle Fachleute gewinnen können, die unsere Berichterstattung sehr bereichern werden. Mit diesem Team sind wir für die WM hervorragend aufgestellt“, so Axel Balkausky, ARD-Koordinator Sport. Und noch eine weitere Und noch etwas wird neu sein: Statt wie gewohnt aus dem Austragungsland, werden die Sendungen nicht in Russland, sondern in Baden-Baden stattfinden. Das hat zum einen mit Kostengründen etwas zu tun, zum anderen wollen die Sender damit ihre Distanz zu Russland und der Fifa zum Ausdruck bringen.

England gegen Belgien Prognose und Wett Tipp

Es wird sicherlich das von allen erwartete, spannende und sehenswerte Spiel werden. Wer am Ende gewinnt, ist völlig offen daher eine Prognose für das Spiele England gegen Belgien nicht einfach zu treffen. Der wahrscheinlichste Ausgang ist ein Remis, vermutlich eines der besseren Sorte mit vielen Toren. Daher lautet unser Wett Tipp für das Spiel England gegen Belgien mehr als 2.5 Tore.

Scroll to Top