Skip to main content

Die Formel 1 Weltmeisterschaft 2019 startet beim GP in Melbourne

In Kürze ist es wieder soweit und die Formel 1 geht in eine neue Runde. Dabei dürfen wir uns wieder auf viele spannende Kopf an Kopf rennen freuen. Das erste Rennen der Weltmeisterschaft 2019 findet in Australien statt. Wer eine Formel 1 Wette platzieren möchte, kann das bei vielen seriösen Wettanbietern tun und nachstehend haben wir die besten einmal aufgelistet.

Die besten Wettanbieter für die Formel 1 WM 2019

# Anbieter PayPal Bonus Bewertung
1 Logo Bet3000
  • 100% Bonus bis zu 150 Euro
  • 20% Cash Back
  • Die besten Wettquoten

100%bis 150€

97 von 100

Bonus Holen!

Erfahrungen

2 Logo 888Sport
  • 200% Bonus bis zu 100€
  • Bonuscode: 200BONUS
  • Akzeptiert PayPal

200%bis 100€

96 von 100

Bonus Holen!

Erfahrungen

3 Bet at Home Logo
  • 100€ Wettbonus
  • Bonus Code: FIRST
  • Akzeptiert PayPal

50%bis 100€

95 von 100

Bonus Holen!

Erfahrungen

4 Mr. Green
  • 100% Bonus bis zu 100€
  • Super schnelle Auszahlungen
  • Erstklassiges Wettangebot

100%bis 100€

95 von 100

Bonus Holen!

Erfahrungen

5 Neo.Bet
  • 100% bis zu 150€ Wettbonus
  • Super schnelle Auszahlungen
  • Super schnelle Verifikation

100%bis 150€

95 von 100

Bonus Holen!

Erfahrungen

Das erste Rennen der Formel 1 Weltmeisterschaft 2019 in Australien

Das erste Rennen der Formel 1 WM 2019 findet in Australien statt und hat schon Tradition. Seit dem Jahr 1996 gehört die Rennstrecke fest in den Kalender und hat eine Länge von 5,303 km. Michael Schumacher stellte im Jahr 2004 auf Ferrari einen Rundenrekord von 1:24.125 Minuten auf. Der Parkour geht mitten durch einen Park und es werden hauptsächlich öffentliche Straßen für das Rennen genutzt, weshalb der Asphalt sehr rutschig ist.

Die Formel 1 Weltmeisterschaft 2019 startet beim GP in Melbourne

imago/ZUMA Press

Ein paar Fakten zum Australien GP:

  • WM-Lauf: 1. von 21. Rennen
  • Wann: 15.03. – 17.03.2019
  • Land: Australien
  • Ort: Melbourne
  • Streckenlänge: 5,303 km
  • Kurven: 16

Formel 1 WM 2019 – Der Aufbau der Rennstrecke in Australien

Der Australien GP ist anspruchsvoll und hat so seine Tücken. Es gibt steile 90 Grad Kurven, Highspeed Passagen und dicht an der Strecke stehen Mauern. Da ist kein Platz für Fehler, denn die werden sofort hart bestraft. Ein weiteres Problem ist, dass die Strecke viele Unebenheiten aufweist. Im Jahr 2008 wurde Timo Glock mit seinem Toyota von der Fahrbahn geworfen, als er die Ideallinie etwas verlassen hatte. Auch Michael Schumacher musste im Jahr 2006 diese Erfahrung machen, als er am Ausgang von Turn 16 in der Mauer landete.

Welche Technik sollte beim Formel 1 GP in Australien angewendet werden?

Beim Formel 1 GP in Melbourne sind die aerodynamischen Anforderungen hoch bis mittel. Doch beim Setup des Fahrzeugs muss ein Kompromiss eingegangen werden, den es handelt sich um eine Stop and Go Strecke. Jeder der 16 Kurven hat eine andere Geometrie, weshalb oft gebremst werden muss. Insgesamt muss 7x von über 200 K/MH abgebremst werden. Nach dem Bremsen erfolgt die Beschleunigung und damit steigt der Spritverbrauch.

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*