Deutschland bei der Curling WM 2017 mit schon drei Niederlagen

Die Curling-Weltmeisterschaft der Herren wird im kanadischen Edmonton ausgetragen, sie hat bereits am 01. April begonnen und endet am 09. April. Auch Deutschland ist dabei, doch sieht die Lage nicht gut aus. Bei bislang vier Spielen hat Deutschland schon die dritte Niederlage kassiert.

Schlechte Aussichten für deutsches Team bei Curling-WM

Bei der diesjährigen Curling-Weltmeisterschaft im kanadischen Edmonton wird Deutschland voraussichtlich weit hinten landen. Schon jetzt steht Deutschland auf dem zehnten Platz, die gegenwärtige Bilanz liegt bei 1:4. Zu den gegenwärtigen Favoriten gehören Gastgeber Kanada mit einem 5:0 auf Platz eins, die Schweiz und Schweden, die jeweils den zweiten Platz belegen und jeweils ein Ergebnis von 4:1 erzielt haben, sowie Japan, Norwegen, China und Italien, die jeweils den dritten Platz belegen und eine Bilanz von 3:2 verzeichnen können.

Foto: shutterstock/Stockfoto-ID: 626540600

Die Ergebnisse für Deutschland

Die deutschen Männer haben bei der diesjährigen Curling-Weltmeisterschaft bereits vier Spiele absolviert, doch haben sie drei davon verloren, das sind die Ergebnisse:

  • 01. April Niederlande – Deutschland 5:6
  • 01. April Italien – Deutschland 7:5
  • 02. April Deutschland – Schweden 2:8
  • 03. April Schweiz – Deutschland 7:4

Deutschland und die Aussichten

Die diesjährige Weltmeisterschaft im Curling steht für Deutschland unter keinem guten Stern. Es sieht so aus, dass Deutschland ganz weit hinten landet. Schon bei der Weltmeisterschaft 2016 in Basel landete Deutschland auf dem zwölften Platz. Eine direkte Qualifikation für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang scheint kaum noch möglich. Deutschland hätte dafür bei beiden Weltmeisterschaften mindestens auf Platz sieben landen müssen. Allerdings kann Deutschland noch vom 05. bis 10. Dezember in diesem Jahr im tschechischen Pilsen bei einem Qualifikationsturnier zwei Startplätze ergattern. Die Aussichten dafür sind allerdings nicht gut.

Schon die vierte Niederlage bei fünf Spielen

Inzwischen liegen auch die Ergebnisse des Spiels gegen Japan vor, das in der Nacht zum Dienstag stattfand. Das Team um den Schwenninger Skip Alexander Baumann unterlag mit 7:4.

Scroll to Top