Der Super-G der Damen bei der alpinen Ski WM 2017 in St. Moritz am 07.02.2017 – Vorschau, Live TV und Livestream Informationen

Am Dienstag, den 07.02.2017 ist es endlich soweit, das erste Rennen der alpinen Ski WM 2017 steht auf dem Programm. Beim ersten Rennen der Wettbewerbe im schweizerischen St. Moritz handelt es sich um den Super-G der Damen. Gleich zum Auftakt kann es dabei vielleicht auch die erste Medaille für Deutschland geben, ist doch Viktoria Rebensburg nicht zu unterschätzen in diesem Rennen.

Der Super-G der Damen bei der Ski WM 2017

Pünktlich um 12 Uhr wird die erste Fahrerin bei der alpinen Ski Weltmeisterschaft 2017 in Sankt Moritz aus dem Starthaus gehen. Wie bei allen Rennen der Ski WM 2017 wird dabei am St. Moritzer Hausberg Corviglia gefahren. Hierbei können die Zuschauer die weltbesten Super-G-Fahrerinnen vom Start bis ins Ziel verfolgen – entlang der gesamten Piste! Der Start erfolgt dabei in 2.590 Metern Höhe, das Ziel liegt bei 2.040 Metern über dem Meeresspiegel. Somit beträgt die zurückzulegende Höhendifferenz 550 Meter beim Super-G der Damen. Dabei müssen die Fahrerinnen insgesamt eine Strecke von 1,95 Kilometern zurücklegen. Die Strecke sieht wie folgt aus:

Die Generalprobe 2016 und die Favoriten 2017

Am Ende der Saison 2015/2016 im März des vergangenen Jahres stand in Sankt Moritz die Generalprobe auf dem Programm. Beim Saisonfinale wurde am 17.03.2016 der Super-G der Damen ausgetragen. Damals setzte sich Tina Weirather aus Liechtenstein durch. Mit einem Vorsprung von 41 Hundertstel siegte sie vor Lara Gut aus der Schweiz und der Österreicherin Cornelia Hütter (+0.59). Sechste wurde damals Viktoria Rebensburg. Die Deutsche lag im Ziel 1,10 Sekunden hinter Weirather. Durch diesen Sieg im vergangenen Jahr und ihre ordentliche Form in dieser Saison bislang gehört Tina Weirather natürlich auch 2017 zu den Mitfavoritinnen. In dieser Saison landete Weirather sowohl in Lake Louise als auch in Val d’Isere jeweils auf dem zweiten Rang, zudem wurde sie in Garmisch-Partenkirchen Dritte.

Beim bislang letzten Saisonrennen im Super-G am 29.01.2017 in Cortina d’Ampezzo stand am Ende der siebte Platz auf dem Konto von Tina Weirather. Zudem sollten auch die Österreicherin Anna Veith (ehemals Fenninger), die Italienerin Sofia Goggia und Ilka Stuhec aus Slowenien, die das Rennen in Cortina zuletzt gewinnen konnte, nicht unterschätzt werden. Gemeinsam mit einigen anderen Athletinnen könnte zudem Viktoria Rebensburg mit einer optimalen Fahrt vielleicht sogar im Medaillenkampf eingreifen, wenngleich sie in dieser Saison im Super-G die Ränge 5 und 6 belegte, bei zudem zwei Ausfällen in den vier Rennen.

Die Topfavoritin im Super-G der Damen bei der Ski WM 2017

Kenner der Szene werden nun aber sagen, Moment, da fehlt noch eine Favoritin. Und genau so ist es. Denn wenn alles normal läuft, dann machen Weirather, Veith, Goggia und Stuhec nur die Silber- und Bronzemedaille unter sich aus. Absolute Topfavoritin ist nämlich eine ganz andere: Lara Gut. Obwohl die Schweizerin bei der Generalprobe vor einem Jahr nur den zweiten Rang belegte in St. Moritz, so ist die Fahrerin aus dem Gastgeberland Schweiz doch die Topfavoritin. Zwar schied Lara Gut beim letzten Super-G vor der WM in Cortina d’Ampezzo aus, doch konnte sie die ersten drei Saisonrennen in der Disziplin in Lake Louise, Val d’Isere und Garmisch-Partenkirchen für sich entscheiden. Damit ist Lara Gut nicht nur die aktuelle Nummer 1 in der FIS-Rangliste im Super-G, sondern auch die absolute Topfavoritin.

Der Super-G bei der Ski WM 2015 in Vail

Bei der alpinen Ski WM 2015 im US-amerikanischen Vail fand der Super-G der Damen am 03.02. statt. Damals sahen die Top 10 wie folgt aus:

  • Gold: Anna Fenninger – 1:10,29 Minuten
  • Silber: Tina Maze – 1:10,32 Minuten
  • Bronze: Lindsey Vonn – 1:10,44 Minuten
  • 4. Cornelia Hütter – 1:10,55 Minuten
  • 5. Viktoria Rebensburg – 1:11,07 Minuten
  • 6. Tina Weirather – 1:11,32 Minuten
  • 7. Lara Gut – 1:11,57 Minuten
  • 8. Kajsa Kling – 1:11,76 Minuten
  • 9. Julia Mancuso – 1:11,94 Minuten
  • 10. Elena Curtoni – 1:11,97 Minuten

Unser Tipp für den Super-G der Damen bei der Ski-WM 2017 in Sankt Moritz

Eine Vorhersage bei Weltmeisterschaften im alpinen Ski sind enorm schwierig. Denn nicht zuletzt bei einer WM gibt es immer mal wieder riesige Überraschungen, wie man als Deutscher nicht zuletzt seit Markus Wasmeiers Husarenritt im Riesenslalom in Bormio 1985 und dem Sensationsgold von Hansjörg Tauscher in Vail 1989 weiß. Dennoch wagen wir eine Prognose – ohne Gewähr natürlich. Die Top 5 im Ziel beim Super-G der Damen bei der Ski WM 2017 können wir uns wie folgt vorstellen:

1. Lara Gut
2. Ilka Stuhec
3. Lindsey Vonn
4. Viktoria Rebensburg
5. Tina Weirather

Der Super-G der Damen live im TV und im Livestream

Ob wir mit unserer Einschätzung recht behalten werden, wird sich am Dienstag, den 07.02.2017 ab 12 Uhr zeigen, wenn der Super-G der Damen bei der alpinen Ski WM 2017 ansteht. Dieses Rennen wird natürlich live bei Eurosport 1 HD übertragen, wo sich alle Rennen der alpinen Ski WM in Sankt Moritz anschauen lassen. Ab 11:45 Uhr ist zudem auch das ZDF live mit von der Partie, wobei Katja Streso moderiert und Aris Donzelli wiederum als Kommentator zum Einsatz kommt. Beiden steht zudem der frühere Weltklasse-Skifahrer Marco Büchel aus Liechtenstein als Experte zur Seite.

Sowohl Eurosport als auch das ZDF bieten auch jeweils Livestreams im Internet an, solltet Ihr den Super-G der Damen bei der Ski WM 2017 beispielsweise bei der Arbeit anschauen wollen. Sicher gibt es auch weitere Livestreams, die aber größtenteils wiederum illegal sein dürften. Von daher nutzt besser Eurosport und ZDF.

Fotos: Mitch Gunn / Shutterstock, Inc., PHOTOMDP / Shutterstock, Inc. & Ski WM St. Moritz 2017

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Gesamtbewertungen:

Kategorien Ski WM

Schreibe einen Kommentar