Der 13. Spieltag der WM-Qualifikation in Südamerika

Kolumbien konnte sich am 13. Spieltag der WM-Qualifikation in Südamerika gegen Bolivien durchsetzen; ein China-Profi konnte Neymar im Spiel gegen Uruguay die Show stehlen, mit der Hilfe von Lionel Messi konnte Argentinien an Chile vorbeiziehen.

Das Spiel Uruguay – Brasilien

Das Spiel Uruguay – Brasilien endete 1:4, die Tore schossen Cavani in der 9. Minute für Uruguay sowie

  • Paulinho in der 18. und 52. Minute
  • Neymar in der 74. Minute
  • Paulinho in der 3. Minute der Nachspielzeit

für Brasilien. Die Qualifikation für die Weltmeisterschaft ist für Brasilien unter Trainer Tite durchaus erreichbar. Uruguay kämpfte um den Ausbau des zweiten Tabellenplatzes und den Anschluss an den Tabellenführer. Paulinho, in der Chinese Super Leaugue unter Vertrag, sorgte für ein Dreierpack für Brasilien. Der Abstand von Brasilien zu seinem nächsten Verfolger liegt nun bei sieben Zählern, Uruguay hat zum sechsten Platz nur noch drei Punkte Vorsprung.

Die Partie Argentinien – Chile

Die Partie Argentinien – Chile endete 1:0, das Tor schoss Messi in der 16. Minute. Argentinien liegt nun in der Tabelle der Qualifikation vor Chile und hat mit 22 Zählern inzwischen einen festen Startplatz für Russland. Jose Fuenzalida traf nach sechs Minuten, doch handelte es sich nur um ein Abseits. Als er zehn Minuten später Angel Di Maria im Strafraum umriss, kam es zu einem Elfmeter. Weltfußballer Messi verwandelte und traf in der 16. Minute. Argentinien hat zum Tabellenführer Brasilien einen Rückstand von acht Zählern, in unmittelbarer Schlagweite liegt Uruguay.

Die Partie Kolumbien – Bolivien

Die Partie Kolumbien – Bolivien endete 1:0, das Tor schoss James in der 83. Minute. Bolivien spielte zum ersten Mal unter Trainer Mauricio Soria; fünf neue Spieler waren in der Mannschaft. Kolumbien hat alle sechs Heimspiele gegen Bolivien in der WM-Qualifikation zu Null gewonnen.

Weitere Ergebnisse am 13. Spieltag

Die Partie Paraguay – Ecuadort endete 2:1 mit Toren von Valdez und Alonso für Paraguay sowie Caicedo für Ecuador. Das Spiel Venezuela – Peru endete 2.2 mit Toren von Villanueva und Otero für Venezuela sowie Carrillo und Guerrero für Ecuador.
Foto:(C)weltmeister.de/Grey82 / Shutterstock.com

Scroll to Top