Das sind die nächsten Qualifikationsspiele in Europa für die WM 2018 in Russland

Der Confed-Cup 2017 in Russland ist nur noch drei Wochen entfernt. Vorher wird aber in Europa noch ein kompletter Spieltag in der Qualifikation zur WM 2018 gespielt. Da es in vielen Gruppen eng zugeht, müssen die jeweiligen Nationalspieler am Ende einer langen Saison noch einmal mit voller Ernsthaftigkeit um Punkte für ihr Land kämpfen, wollen sie ihre Chancen wahren, an der WM 2018 in Russland teilzunehmen.
Von Freitag, dem 09.06.2017 bis Sonntag, den 11.06.2017 steht der 6. Spieltag der WM-Qualifikation in Europa an. Das bedeutet nicht weniger als 27 Partien, die noch einmal volles Programm auch für die Fans des Fußballs bedeuten. Hier die Übersicht über die relevantesten oder attraktivsten dieser 27 Spiele.

Selbstläufer für Löw-Elf gegen San Marino

Natürlich stehen im deutschsprachigen Raum die drei Spiele von Weltmeister Deutschland, von Österreich und der Schweiz im Mittelpunkt – sowie auch jene von Liechtenstein, wenn man fair ist. Dabei gehen die erstgenannten Drei wieder einmal sehr unterschiedliche Wege. Deutschland hat noch keinen Punkt in dieser Qualifikation abgegeben. In 5 Spielen erzielte man 20:1 Tore – und es ist sehr wahrscheinlich, dass beim nächsten WM-Qualifikationsspiel viele dazu kommen, selbst da die deutsche Mannschaft nur mit einer B-Elf (vielleicht sogar C-Elf aufläuft). Denn die Mannschaft von Bundestrainer Jogi Löw spielt in Nürnberg gegen San Marino. Bisherige Bilanz gegen diesen Gegner: 27:0 Tore – in 3 Spielen. Da dürfte auch dann nicht viel schief gehen, wenn sich der von Löw für den Confed-Cup zusammengestellte Kader erst zusammenfinden muss.

Foto: alexeyart / Shutterstock.com

Österreich schon vor dem Aus, Schweiz führt vor Portugal

Irland – Österreich

Die Mannschaft von Österreich steht vor einer ungleich schwierigeren Aufgabe, muss sie doch auswärts in Irland antreten. Mögen Irland die ganz großen Techniker auch fehlen, so sind sie doch stets unheimlich kampfstark. In den letzten Jahren war es selbst für große Gegner fast unmöglich, Länderspiele in Irland zu gewinnen. Und ausgerechnet jetzt ist die Mannschaft von Österreich nach der EM 2016 in Frankreich auch noch in eine Krise gestürzt. Nicht zuletzt die 0:2-Heimniederlage gegen Irland führt dazu, dass man das Rückspiel eigentlich schon gewinnen muss. Österreich liegt auf Rang 4 mit 7 Punkten, Irland mit 11 Punkten auf Rang 2. Verlöre Österreich, wäre es das definitive Aus.

Färöer – Schweiz

Anders mal wieder die Schweizer. Sie sind sogar Gruppenerster in der Gruppe B vor Europameister Portugal, den sie zu Hause mit 2:0 bezwangen. Am Freitag steht die Aufgabe auf den Färöern an, die man aber keineswegs auf die leichte Schulter nehmen darf. 5 Punkte haben die Färöer aus ihren 5 Partien bereits geholt, sind inzwischen kein absolutes Leichtgewicht im Fußball mehr. Dennoch sollte es für die Schweiz zu weiteren drei Punkten und der Verteidigung der Tabellenführung reichen.

Britisches Derby und eine neue Generation bei den Schweden

Doch welcher anderen Kracher stehen in der WM-Qualifikation am kommenden Spieltag noch auf dem Programm? Sicher ist da aus Gruppe A das Duell Schweden – Frankreich zu nennen. Denn der Tabellenführer Frankreich reist mit exakt 3 Punkten Vorsprung nach Schweden. Bei einem Sieg würden die Schweden doch tatsächlich die Franzosen als Tabellenführer ablösen. Allerdings scheint das schwedische Team – trotz einer vielversprechenden nachwachsenden Generation – noch nicht wieder soweit zu sein, den traditionell starken Franzosen Paroli bieten zu können. Diese ließen bislang eher aus Nachlässigkeit nur beim 0:0 in Weißrussland Punkte liegen. Man darf gespannt sein, ob sich Schweden doch wieder zu neuen Höhen aufschwingt.

Absolutes Topspiel dieses Spieltags wäre eigentlich Schottland – England. „Wäre“, wenn diese beiden Home Nations noch auf Augenhöhe gegeneinander antreten würden, wie es bis in die 1990er Jahre noch annähernd der Fall war. Seitdem hat der schottische Fußball einen Verfall mitgemacht, der ihn auch in einem Heimspiel gegen England nur als Außenseiter antreten lässt. Zumal England mit 4 Siegen aus 5 Spielen und 13 Punkten die Tabelle anführt. Schottland ist hingegen schon wieder mit nur 7 Punkten auf Rang 4 abgeschlagen in Gruppe F. Von der Atmosphäre und dem Einsatz der Spieler her dürfte diese Partie dennoch ein Highlight für jeden Fußballfan sein.

Island knüpft an starke EM-Leistungen an

Und auch ein Weiteres Topspiel dieses Spieltags findet in Europas Norden statt. Die Partie Island – Kroatien, die in Gruppe I definieren könnte, ob Island nach der Teilnahme an der EM 2016 auch 2018 erstmals an einer EM teilnehmen wird. Aktuell liegen die Isländer nur 3 Punkte hinter Tabellenführer Kroatien auf Rang 2, könnten die Kroaten bei einem Sieg sogar überholen. Doch diese Aufgabe wird schwer, wenn auch, wie man weiß, in diesen Tagen nicht unmöglich für eine Nationalmannschaft aus Island. Und neben all den vorgestellten Partien gibt es eben auch noch 21 weitere Qualifikationsspiele zur WM 2018 in Russland.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Gesamtbewertungen:

Scroll to Top