Christoph Ullmann nimmt nicht an Eishockey-WM teil

Die Eishockey-Weltmeisterschaft, die vom 05. Bis 21. Mai in Köln und Paris ausgetragen wird, muss ohne Christoph Ullmann stattfinden. Der Routinier der deutschen Nationalmannschaft hat eine leichte Blessur erlitten.

Christoph Ullmann sagt Teilnahme am Turnier ab

Der Deutsche Eishockey-Bund teilte mit, dass Christoph Ullmann die Teilnahme an der Eishockey-Weltmeisterschaft im Mai abgesagt hat. Der Grund für seine Absage ist eine leichte Blessur. Christoph Ullmann gilt als Routinier, er ist Mittelstürmer und steht bei Adler Mannheim unter Vertrag.

Keine Teilnahme von Sturm an Vorbereitungen

Bundestrainer Marco Sturm muss auch während der ersten Vorbereitungsphase auf Christoph Ullmann verzichten. Es ist nicht klar, ob Ullmann auf seiner Position an der WM teilgenommen hätte, denn die Konkurrenz ist stark. In der Vorbereitungsphase stimmt sich das deutsche Team auf die Weltmeisterschaft ein, sie beginnt bereits am Montag. Am Donnerstag und am Samstag ist die deutsche Nationalmannschaft in Norwegen, dort muss sie die ersten beiden Vorbereitungsspiele absolvieren.

Foto: ER_09 / Shutterstock.com

Trainer Marco Sturm setzt auf Debütanten

In der Vorbereitungsphase zur Weltmeisterschaft setzt Trainer Marco Sturm auf Debütanten, insgesamt vier Debütanten hat er nominiert. Einer von ihnen ist der 21-jährige Frederik Tiffels, er ist Stürmer, stammt aus Köln und spielt im College-Team der Western Michigan University. Marco Sturm schätzt ihn aufgrund seiner Schnelligkeit und sagt, dass er die Entwicklung von Tiffels in den letzten beiden Spielzeiten verfolgt hat. Tiffels soll eine Chance bekommen, da er in den Nachwuchs-Auswahlmannschaften immer mit guten Leistungen überzeugen konnte. Er vergleicht Frederik Tiffels mit

  • Maxi Kammerer
  • Jakob Mayenschein
  • Pascal Zerressen

die ebenfalls mit guten Leistungen überzeugen können.

Die Eishockey-Weltmeisterschaft in diesem Jahr

In diesem Jahr findet die 81. Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren statt, es handelt sich um die Weltmeisterschaft der Top-Division. Die Weltmeisterschaften der anderen drei Divisionen finden bereits im April statt. Die Eishockey-Weltmeisterschaft im Mai wird mit 16 Teams ausgetragen, insgesamt 64 Spiele finden statt.

Scroll to Top