Brasilien für WM in Russland qualifiziert

Brasilien hat sein Ticket für die WM 2018 in Russland gelöst und mit einem 3:0 daheim am 14. Spieltag gegen Paraguay gewonnen. Als erste Nationalmannschaft hat Brasilien die Qualifikation geschafft, während Erzrivale Argentinien um die Qualifikation bangen muss.

Souveräner Erfolg am 14. Spieltag

Die Selecao schaffte am 14. Spieltag der Südamerika-Gruppe daheim in Sao Paulo gegen Paraguay einen Erfolg von 3:0. Brasilien hat 33 Punkte geschafft, die Teilnahme an der WM ist sicher. Argentinien ist gegenwärtig Fünfter und scheiterte mit einem 0:2 an Bolivien. Während sich die vier ersten Mannschaften der Südamerika-Gruppe direkt qualifizieren, muss der Fünfte die Playoffs gegen ein Team aus Ozeanien absolvieren. Brasilien konnte sich erst nach dem Ende der eigenen Partie qualifizieren, nachdem Peru in Lima kurze Zeit später mit 2:1 gegen Uruguay gewann. Bereits vier Spieltage vor Schluss hat der fünfmalige Weltmeister Brasilien sein Ticket für Russland gelöst.

Tore für Brasilien

Für Brasilien unter Kapitän Neymar schossen

  • Coutinho, 34. Minute
  • Neymar, 64. Minute
  • Marcelo, 86. Minute

die Tore. Trainer Tite, Nachfolger von Dunga, konnte in acht Spielen acht Qualifikationssiege schaffen, bei der Übernahme durch ihn im Juni 2016 lag Brasilien noch auf dem sechsten Platz.

Argentinien in Schwierigkeiten

Argentinien ist in Schwierigkeiten, es ist vom dritten auf den fünften Platz gerutscht und hat es auf 22 Zähler gebracht. Brasilien hat 33, Kolumbien 24, Uruguay und Chile jeweils 23 Zähler. Hinter Argentinien liegen noch Ecuador mit 20 sowie Peru und Paraguay mit jeweils 18 Punkten; Bolivien ist Vorletzter der Zehner-Gruppe, trotz Sieg. Chile mit Arturo Vidal konnte Argentinien überholen. Top-Spieler Messi ist aufgrund einer Beleidigung eines Linienrichters für Argentinien beim vorher absolvierten Qualifikationsspiel gegen Chile für vier Spiele gesperrt. Er musste nun zusehen, wie sein Team unterlag. Der FC Barcelona, bei dem Messi unter Vertrag steht, ist der Meinung, dass die Sperre unverhältnismäßig und unfair ist.

Foto:Grey82 / Shutterstock.com

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Gesamtbewertungen:

Schreibe einen Kommentar