Biathlon-WM 2017: Sensationsgold für US-Amerikaner Lowell Bailey

Bei der Biathlon-WM 2017 in Hochfilzen endete der Einzelwettbewerb der Männer mit einer riesigen Sensation. Denn der US-amerikanische Oldie Lowell Bailey holte sich über die 20 Kilometer Gold. Topfavorit Martin Fourcade musste sich mit Bronze zufrieden geben, Erik Lesser wurde undankbarer Vierter.

US-Amerikaner Lowell Bailey: Gold statt Bisonfarm

Das Einzelrennen der Männer über 20 Kilometer bei der Biathlon-WM 2017 wird als eine der größten Sensationen in die Biathlon-Geschichte eingehen. Denn mit Lowell Bailey siegte einer der größten Außenseiter in der Historie dieser Sportart. Der 35 Jahre alte Bailey ist der erste US-Amerikaner überhaupt, der seinem Land Gold im Biathlon bei einer Weltmeisterschaft beschert hat. Nach vier fehlerfreien Schießen und einer starken Laufzeit setzte sich Bailey durch. Dabei wollte Lowell Bailey seine Karriere schon vor einem Jahr beenden und eine Bison-Farm aufbauen. Seit vergangenen Sommer ist der US-Amerikaner zudem Vater. Nach dem Sensationssieg sagte der neue Einzelweltmeister, der noch nie ein Weltcup-Rennen gewonnen hat:

„Ich warte noch, dass mich jemand aufweckt. Ich kann gar nicht sagen, wie glücklich ich bin, weil sich heute all die Arbeit auszahlt, die ich und mein Umfeld in diesen Sport gesteckt haben.“

Foto: Barsan ATTILA / Shutterstock.com

Erik Lesser schrammt hauchdünn an Bronzemedaille vorbei

Am Ende der 20 Kilometer im Einzelrennen bei der Biathlon-WM 2017 in Hochfilzen hatte der neue Weltmeister aus den USA gerade einmal einen Vorsprung von 3,3 Sekunden auf den Zweitplatzierten. Silber holte sich dabei ebenfalls etwas überraschend Ondřej Moravec aus Tschechien, der wie Bailey fehlerfrei blieb. Nur mit dem dritten Rang musste der Topfavorit Vorlieb nehmen. Martin Fourcade aus Frankreich erhielt somit die Bronzemedaille. Rang vier mit einem Schießfehler belegte der beste Deutsche, Erik Lesser.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Gesamtbewertungen:

Scroll to Top